Nachrüstungen

Aus VCDS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Seite wird laufend aktuallisiert. Fühlt euch alle angesprochen mir entsprechende Daten zukommen zu lassen. Vielen Dank! perki@VCDS.de

Um die ursprünglichen Codierungen des Fahrzeugs zu dokumentieren unbedingt vor Beginn der Arbeiten einen kompletten "Auto Scan" erstellen und abspeichern!

Nachdem die Steuergeräte codiert bzw. angepasst wurden ins VCDS Hauptmenü wechseln, die Zündung ausschalten, 20 Sekunden warten, Zündung wieder einschalten den Button Autoscan klicken auf Gatewayverbauliste klicken und den Button Fehler löschen! klicken und erneut auf Gatewayverbauliste klicken. Der Status sämtlicher Steuergeräte sollte nun auf Status i.O. 0000 stehen.

Anhängerkupplungen

Um eine nachträglich eingebaute Anhängezugvorrichtung anzulernen, müssen je nach Fahrzeugtyp und Ausstattung in folgenden Steuergeräten Codierungen bzw. Anpassungen vorgenommen werden. Diese können einfach der Reihe nach abgearbeitet werden. Bei Fragen melden Sie sich bitte bei unserer Hotline (+49 (0) 234 58 54 58 00):

Audi

A1

2010-2018 Audi A1 (8X)
seit 2018 Audi A1 (GB)

A2

1999-2005 Audi A2 (8Z)

A3/S3/RS3

1996-2006 Audi A3/S3 (8L)
1999-2005 Audi A3/S3 & A3 Cabriolet (8P/PA)
seit 2013 Audi A3/S3 (8V/FF)

A4/S4/RS4

1995 - 2001 Audi A4/S4/RS4 (8D)
2001 - 2008 Audi A4/S4/RS4/Cabriolet (8E/8H)
2008 - 2015 Audi A4/S4/RS4 (8K/FL)
seit 2015 - Audi A4/S4/RS4 (8W)

STG19 > Verbauliste > STG69 anmelden

Je nach STG:
STG01 > Byte13 > Bit 4

Bei 10 Byte MSG:
STG01 > Byte 5 > Bit 4

STG09 > Byte 13 > Bit 4 (Starr/Abnehmbar)
STG09 > Byte 36 > Bit 4 (Schwenkbar)

STG13 > Byte 3 > Bit 3
STG74 > Byte 0 > Bit 7
STG3C > Byte 0 > Bit 4
STG6C > Byte 4 > Bit 0
STG6D > Byte 1 > Bit 7
STG74 > Byte 0 > Bit 7
STG17 > Byte 14 > Bit 5
STG46 > Byte 14 > Bit 6
STGA5 > Byte 11 > Bit 0


A5/S5/RS5

seit 2007 Audi A5/S5/RS5 (8T/FH/FR)
seit 2010 Audi A5/S5 Cabriolet (8F)

100/A6/S6/RS6

1991 - 1997 Audi 100/A6/S6 (4A)
1997 - 2006 Audi A6/S6/RS6/allroad (4B)
2005 - 2011 Audi A6/S6/RS6/allroad (4F/FB)
seit 2011 Audi A6/S6/RS6/allroad (4G/FC)

A7/S7/RS7

seit 2011 Audi A7 (C7)
seit 2011 Audi A7 (C8)

A8/S8

1994 - 2002 Audi A8/S8 (4D)
2003 - 2010 Audi A8/S8 (4E)
seit 2010 Audi A8/S8 (4H)

Q3/SQ3

seit 2012 Audi Q3 (8U/FS)

Q5/SQ5

seit 2008 Audi Q5 (8R/FP)

Q7/SQ7

2005-2015 Audi Q7 (4L)
seit 2015 Audi Q7 (4M)

R8

2006-2015 Audi R8 (42)
seit 2015 Audi R8 (FX)

TT

1999 - 2007 Audi TT (8N)
2007-2014 Audi TT (8J)
seit 2015 Audi TT (8S)

19-BCM I / Diagnoseinterface für Datenbus (Verbauliste, Gateway):
muss in der Verbauliste das Steuergerät "69 Anhänger- Funktion" auf codiert gesetzt werden.(Haken an Steuergerät 69 setzen)

01-Motorelektronik: (Byte 05 Bit 04) (Byte 06 Bit 04)
"Trailer installed" / "Anhängerkupplung verbaut" - kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein oder überhaupt nicht

03-Bremselektronik: Login "61378"
Anpassung -> Kanal "Gespannstabilisierung" -> Wert auf "aktiviert" setzen

Bei Bosch ESP8 Front:
Zugriffsberechtigung:61378
Codierung:
Byte 1, Bit 7 setzen Anhänger - Erkennung & Stabilisierung [PR-1D4/KF0/KF1/KF3/KF4/KF5].
Byte 2, Bit 6 setzen Anhänger - Erkennung & Stabilisierung [PR-1D4/KF0/KF1/KF3/KF4/KF5 ausgen. PR-B24/B30/B34/B35/B39]


09- Zentralelektrik: (Byte 01 Bit 01 / Byte13, Bit4 / Byte14, Bit05) Login "31347"
"Anhängeranschlussgerät" -> verbaut
oder: "hitch_ecu" -> installed
oder: "Trailer Hitch Control Module" -> installed
oder: "Trailer connection device" -> installed

Bei neueren Modellen (MJ 2017 >>) ist die Codierung genullt und es muss unter Anpassung 10 folgender Kanal angepasst werden:
Login:"31347">
ENG122979-ENG10896 "Vernetzung Anhaengerschlussgeraet" = -> von nicht verbaut auf verbaut setzen und übernehmen.


10 / 76-Einparkhilfe II / Einparkhilfe: (Byte 03 Bit 00 manuell abnehmbar, Bit 01 elektrisch) Login "71679" (3 Byte long -> Byte 00 Bit 01)
"01 Trailer Hitch installed (manually removable)"
oder: Anhänger -> "Anhängervorrichtung manuell abnehmbar" auswählen
Audi A4 8K: ab MJ 2014 nicht, da die Einparkhilfe in das BCM (09) integriert ist.

13-Distanzregelung: (7 Byte long -> Byte 02 Bit 03 Login "14117") (12 or 15 Byte long -> Byte 03 Bit 03 Login "20103")
"Control module for towing sens" -> verbaut
oder: "Control module for trailer recognition…" -> verbaut
oder: "Steuergerät für Anhängererkennung" -> verbaut
3Byte lang (0-2) Die Codierung im Byte 2 vom aktuellen Wert 7 HEX abziehen

17-Schalttafeleinsatz: (Byte 12, Bit 05 / Byte14, Bit 05)
"Trailer" -> ja

46-Zentralmodul Komfortsystem: (Byte 4 / Bit 7 / Byte 12 Bit 5 / Byte 18 Bit 5)
"trailer monitoring" -> auf aktiv setzen
& / oder: "trailer control unit" -> verbaut

74-Fahrwerkssteuerung: (Byte Bit )
"Anhänger" -> verbaut

A5-Frontsensorik: (Byte 11 Bit 0 / Byte 16 Bit 1 / Byte 14 Bit 1)
"AAG" -> coded
oder: "Anhängererkennung" -> verbaut
oder: FW AAG, installed


3C-Lane-Assist (Spurwechselassistent): (Byte0, Bit4)
"ECU for draw bar" -> with ECU for draw bar

6C-Rearview (Rückfahrkamerasystem): (Byte 04 Bit 0)
"equipment_ahk" -> verbaut

6D-Heckdeckelelektronik: (Byte 01 Bit 7) oder (Byte 04 Bit 0)
"Anhänger" -> verbaut

AHK für div VAG Fahrzeuge

Geschwindigkeitsregelanlagen

Xenon-Scheinwerfer

Navigationssysteme

Fahrzeuge der PQ35 (Golf 5, Octavia 1Z VFL, Seat Leon 1P VFL) Baureihe

Aufrüstung mit vorhandenen Navigationssystem

Bei werkseitig verbauten RNS MFD2 (CD oder DVD) oder RNS300 muss vor der Nachrüstung eines der folgenden Navigationsgeräte das Gateway geprüft werden:

  • RNS310
  • RNS315 (unterstützt nur das BAP Protokoll und daher keine Anzeige von Medien oder Navigationsinformationen im FIS)
  • RNS510
  • Discover Media PQ (unterstützt nur das BAP Protokoll und daher keine Anzeige von Medien oder Navigationsinformationen im FIS)

Für die Nachrüstung muss mindestens ein 1K0907530K mit Softwarestand 0178 (Temic) verbaut sein. Es gibt das 1K0907530K auch mit Softwarestand 0021 von Siemens, diese sind nicht kompatibel!

Nachrüstung ohne vorhandenes Navigationssystem

Fahrzeuge der PQ36 (Golf 5, Octavia 1Z FL, Seat Leon 1P FL) Baureihe

Aufrüstung mit vorhandenen Navigationssystem

Bei werkseitig verbauten RNS310/RNS315 oder RNS510 können folgende Navigationsgeräte nachgerüstet werdenn

  • RNS310
  • RNS315
  • RNS510
  • Discover Media PQ

Nachrüstung ohne vorhandenes Navigationssystem

Fahrzeuge der PQ46 Baureihe

Aufrüstung mit vorhandenen Navigationssystem

Nachrüstung ohne vorhandenes Navigationssystem

Fahrzeuge der PQ47 Baureihe

Aufrüstung mit vorhandenen Navigationssystem

Nachrüstung ohne vorhandenes Navigationssystem