Nachrüstungen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus VCDS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Marke:KOSTAL)
 
(60 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 21: Zeile 21:
 
Byte 1, Bit 7 setzen Anhänger - Erkennung & Stabilisierung [PR-1D4/KF0/KF1/KF3/KF4/KF5].<br />
 
Byte 1, Bit 7 setzen Anhänger - Erkennung & Stabilisierung [PR-1D4/KF0/KF1/KF3/KF4/KF5].<br />
 
Byte 2, Bit 6 setzen Anhänger - Erkennung & Stabilisierung [PR-1D4/KF0/KF1/KF3/KF4/KF5 ausgen. PR-B24/B30/B34/B35/B39]<br />
 
Byte 2, Bit 6 setzen Anhänger - Erkennung & Stabilisierung [PR-1D4/KF0/KF1/KF3/KF4/KF5 ausgen. PR-B24/B30/B34/B35/B39]<br />
 
 
  
 
'''09- Zentralelektrik:''' (Byte 01 Bit 01 / Byte13, Bit4 / Byte14, Bit05) Login "31347"<br />
 
'''09- Zentralelektrik:''' (Byte 01 Bit 01 / Byte13, Bit4 / Byte14, Bit05) Login "31347"<br />
Zeile 72: Zeile 70:
 
'''6D-Heckdeckelelektronik:''' (Byte 01 Bit 7) oder (Byte 04 Bit 0) <br />
 
'''6D-Heckdeckelelektronik:''' (Byte 01 Bit 7) oder (Byte 04 Bit 0) <br />
 
"Anhänger" -> verbaut<br />
 
"Anhänger" -> verbaut<br />
 +
 +
==Rückfahrkamera==
 
===Audi===
 
===Audi===
====[[PQ2x|'''PQ25''']] - A1 8X====
+
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB''']] - A3 / Q3====
 +
=====Rückfahrkamera „High“ freischalten (Adresse 6C)=====
 +
Kamera sollte nach Abschluss noch mit einer Kalibriertafel kalibriert werden.<br />
 +
* STG19 > Verbauliste > STG 6C im Gateway anmelden
 +
* STG5F > Anpassung >
 +
ENG122229-ENG117712-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B" auf "aktiviert" anpassen.<br />
 +
ENG122229-ENG117713-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg_bus auf "Datenbus Infotainment" anpassen<br /><br />
 +
* STG10 > Codierung > Byte 2 > Bit 4
 +
[[Datei:MQB Rückfahrkamera-Einparkhilfe.png|rahmenlos|links]]<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
  
* STG19 > Verbauliste > STG69 auswählen
+
* STG6C > Codierung >  
* STG69 >  
+
Byte 7 > Bit 0 (Correspondence_HMI_RV_Mode_1)<br />
* STG01 >  
+
Byte 7 > Bit 1 (Correspondence_HMI_RV_Mode_2)<br />
* STG03 > Anpassung > Gespannstabilisierung
+
Byte 7 > Bit 2 (Correspondence_HMI_RV_Mode_3)<br />
* STG10 >
+
Byte 7 > Bit 4 (Correspondence_HMI_RV_Mode_5)<br />
 +
Diese Modi entsprechen den angezeigten Perspektiven der Rückfahrkamera sobald diese aktiviert wird. Wir werden diese zeitnah auch noch entsprechend aufschlüsseln.
 +
[[Datei:Rückfahrkamera Codierung perspektiven.png|rahmenlos|links]]<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
  
====[[PQ35|'''PQ35''']] - A3/S3 & A3 Cabriolet (8P/PA)====
+
'''Sollte in der Rückfahrkamera noch folgender Fehler auftauchen, ist eine Codierung noch nicht möglich da der Rückfahrkamera noch die Parameter fehlen:'''
 +
10490624 - Keine Bandendeprogrammierung erfolgt B2013 00 [009] - - [ECU no DataSet] bestätigt - geprüft seit letzter Löschung
 +
====[[MLBevo|'''MLBevo''']] - A4 B9, A5 B9, A6 4K, A7 4K, A8 4N, Q5 FY, Q7 4M, Q8====
 +
=====Rückfahrkamera High (Adresse 6C)=====
  
* STG19 > Verbauliste > STG69 auswählen
+
* STG6C - Rückfahrkamera > Codierung - 07 >  
* STG69 >
+
Byte 7 - Bit 0 von 0 auf 1 setzen<br />
* STG01 >
+
Byte 7 - Bit 2 von 0 auf 1 setzen<br />
* STG03 > Login > Anpassung > Kanal 56 - Gespannstabilisierung
+
Byte 7 - Bit 4 von 0 auf 1 setzen<br /><br />
* MK60-AT (ab Juni 2005 bzw. MJ 2006+)
 
* MK70 und MK70M bzw. MK60 (vor 06. Juni 2005 / bzw. einschließlich MJ 2005) unterstützen die Gespannstabilisierung NICHT.
 
* Bei MK60EC1 nicht notwendig
 
* STG10 > Bei Facelift Modellen
 
* STG76 > Bei Vor-Facelift Modellen
 
 
 
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB''']] - A3 8V / Q2 GA / Q3 F3====
 
  
* '''STG19 - Gateway >''' <br /> Verbauliste > "69 - Anhänger" aktivieren
+
* STG09 - Zentralelektrik > Codierung - 07 > Byte 38 - Bit 2 von 0 auf 1 setzen
* '''STG01 - Motorelektronik > Codierung >''' <br /> Byte 5 > Bit 4 aktivieren ("Trailer installed") - Kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein <br /> Byte 6 > Bit 4 aktivieren ("Trailer installed") - Kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein
 
* '''STG03 - Bremsenelektronik > Codierung >''' <br /> Login: 61378 > Anpassung > Kanal "Gespannstabilisierung" > Wert auf "aktiviert" setzen
 
* '''STG09 - Zentralelektrik >''' <br /> Login: 31347 > Codierung > Byte 1 > Bit 1 Trailer Hitch Control Module installed
 
* '''STG09 - Zentralelektrik >''' <br /> Login: 31347 > Anpassung > ENG122979‐ENG10896 "Vernetzung Anhaengerschlussgeraet (ab MJ2017)
 
* '''STG10 - Einparkhilfe II >''' <br /> Login: 71679 > Codierung > Byte 3 > Bit 0-1 auf "01 Trailer Hitch installed (manuell abnehmbar)" oder "02 Trailer Hitch installed (elektrisch ausfahrbar)" setzen
 
  
* '''STG13 - Distanzelektronik >''' <br />Bei Teilenummer '''5Q0 907 572 bis Index F''': > Login: 14117 > Byte 2 > Bit 3 <br />Bei Teilenummer '''2Q0 / 3Q0 / 5Q0 907 572 ab Index G:''' > Login: 20103 > Byte 3 > Bit 3 (12 oder 15 Byte STG)
+
* STG5F - Informationselektronik > Anpassung - 10 >
* '''STG3C - Spurwechselassistent''' ><br />Bei Teilenummer '''5Q0''': > Byte 02 > Bit 4-7 auf 20 Steuergerät für Anhängererkennung verbaut [PR-1D4/KF0/KF1/KF2/KF3/KF4/KF5](Entspricht Bit 5 aktiv)<br /> Bei Teilenummer '''2Q0 und 3Q0''': > Byte 00 > Bit 4-5 auf Wert 20 ECU for Draw bar, with ECU for draw bar (Entspricht Bit 5 aktiv)
+
ENG122229-ENG117712-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B auf "aktiviert" ändern.<br /><br />
* '''STG6C - Rückfahrkamera''' > <br />Byte 04 > Bit 0 equipment ahk
 
* '''STG6D - Heckdeckelelektronik''' > <br />Byte 01 > Bit 7 | Anhänger auf „verbaut“ sitzen<br />
 
* '''STGA5 - Vorfeldkamera''' > <br /> Bei Teilenummer '''2Q0''': > Login: 20103 > Byte 05 > Bit 4 auf „AAG,0=not_coded / 1=coded" setzen <br />Bei Teilenummer '''3Q0''': > Login: 20103 > Byte 11 > Bit 0 auf " Anhängerelektronik verbaut [PR-1M6]" setzen <br />Bei Teilenummer '''5Q0''': > Login: 20103 > Byte 16 > Bit 0-7 auf " trailer_control_module,verbaut" setzen (Teilenummer: 5Q0)
 
* '''STG69 - Anhängerelektronik''' ><br /> Byte 1 > Bit 0-7 auf "01 Trailer Connector Diagnosis active" und/oder Byte 3 > Bit 0-7 auf den passenden Eintrag setzen "01 Trailer Connector Diagnosis active" (siehe Nachrüstanleitung)
 
* '''STG34 - Niveauregulierung''' ><br /> Byte 0 > Bit 7 Anhänger auf „verbaut“ setzen
 
 
 
====[[MLB|'''MLB''']] - A4 B8, A5 8T, A6 4G, A7 4G, A8 8H, Q5 8R, Q7 4L====
 
 
 
* '''STG19 - Gateway >''' <br /> Verbauliste > "69 - Anhänger" aktivieren
 
* '''STG01 - Motorelektronik >''' <br /> Bei einer '''8 Byte''' Codierung > Byte 6 > Bit 3 Trailer installed<br /> Bei einer '''10 Byte''' Codierung > Byte 5 > Bit 4 Steuergerät für Anhängererkennung (J345) verbaut.
 
 
 
* '''STG03 - Bremsenelektronik '''> <br /> Codierung > Falls Codierungen zu erledigen sind, bitte auf die Beschreibung der Label achten. <br />
 
* '''STG03 - Bremsenelektronik '''> <br /> Anpassung > Gespannstabilisierung aktivieren (Dokumentierten Kanal in VCDS beachten).
 
* '''STG09 - Zentralelektrik/BCM '''> <br /> Login: 20113 > Codierung > Byte 18 > Bit 5 Trailer Hitch Control Module installed
 
* '''STG10 - Einparkhilfe '''> <br /> Codierung > Byte 0 > Bit 0-1: 01 Anhängerkupplung verbaut (manuell abnehmbar)
 
* '''STG13 - Distanzregelung ''' > <br /> Codierung > '''Bei einer 5 Byte Codierung''': Byte 0 < Bit 0 Steuergerät für Anhängererkennung verbaut <br /> <br />
 
'''Bei einer 3 Byte Codierung''' bitte folgendes Vorgehen nutzen: <br />
 
Hier muss der der angegebene HEX Wert in Decimal umgerechnet werden um die Codierung durchzuführen. Dabei wird der Wert um 7 reduziert.
 
Beispiel: Wir haben den HEX Wert: 118002 = DEC 1146882. Hier wird der Wert nun um 7 reduziert. das dann DEC 1146875 = HEX 117FFB ergibt. Den neuen Wert tragen wir nun als neue Codierung in das Steuergerät ein. Für den Vorgang empfiehlt es sich den Windows Taschenrechner in der Programmierer Ansicht zu nutzen.
 
* '''STG34 - Niveauregulierung''' > <br /> Codierung <br /> Byte 2 > Bit 0 Steuergerät für Anhängererkennung
 
* '''STG3C - Spurwechsel''' > <br /> Codierung > <br />'''Bei einer dezimalen Codierung:''' > Hier muss die 3. Stelle angepasst werden (xx1xxxx). Dabei muss die vorhanden 0 auf 1 geändert werden. <br />'''Bei einer 3 Byte Codierung:''' > Byte 2 > Bit 4-7: 20 - Steuergerät für Anhängererkennung verbaut
 
* '''STG46 - Komfortsystem (BCM2)''' > <br /> ''Je nach Softwarestand muss vorab ein Login mit 22790 erfolgen''<br /> Codierung: Byte 12 > Bit 5 Steuergerät für Anhängererkennung verbaut <br />
 
* '''STG6C - Rückfahrkamera''' > <br />Codierung > Byte 8 > Bit 0-7: Trailer Information - Trailer
 
* '''STG6D - Heckdeckel''' > <br /> Codierung > Byte 4 > Bit 0 Anhängererkennung verbaut
 
* '''STG34 - Bildverarbeitungsgerät''' > <br /> Codierung > Byte 3 > Bit 2 Trailer Recognition Control Module installed
 
 
 
====[[MLBevo|'''MLBevo''']] - A4 8W, A5 8W, A6 4K, A7 4K, A8 8N, Q5 FY, Q7 4M, Q8 4M====
 
 
 
* '''STG01 - Motorenelektronik''' > <br /> Codierung > Bei einer '''24 Byte Codierung''': Byte 5 > Bit 4 Anhängererkennung (J345) verbaut <br /> Bei einer '''xx Byte Codierung''': Byte 13 > Bit 4
 
* '''STG09 - Zentralelektrik''' > <br /> Codierung > Byte 13 > Bit 4 (in einigen Fällen ist es notwendig/hilfreich wenn man zusätzlich Byte 36 > Bit 4 electric_hitch - installed aktiviert)
 
* '''STG13 - Distanzregelung''' > <br /> Codierung > Byte 3 > Bit 3 Control_module_for_towing _sensor,0=nicht verbaut / 1=verbaut
 
  
 +
Hinweis: Je nach Fahrzeug und Ausstattung muss der folgende Kanal entweder den Wert "Klemme 15" oder in selten Fällen "Datenbus Extended" haben<br />
 +
ENG122229-ENG117713-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg_bus > Klemme 15 oder alternativ Datenbus Extended
 
===VW===
 
===VW===
====[[PQ35|'''PQ35''']] - Golf 5 / Golf 6 / Touran 1T / Tiguan 5N====
 
 
* [[Bosal e4*94/20*4098*01]]
 
<br />
 
Anleitung<br />
 
* STG19 > Verbauliste > STG69 auswählen
 
* STG69 >
 
* STG01 > Je nach Motorisierung individuell, auf Beschreibung achten
 
* STG10 > Bei Facelift Modellen
 
* STG76 > Bei Vor-Facelift Modellen
 
* STG03 > Login > Anpassung > Kanal 56 - Gespannstabilisierung - MK60-AT (ab Juni 2005 bzw. MJ 2006+)
 
MK70 und MK70M bzw. MK60 (vor 06. Juni 2005 / bzw. einschließlich MJ 2005) unterstützen die Gespannstabilisierung NICHT.
 
'''Bei MK60EC1 ist die Anpassung der Gespannstabilisierung nicht notwendig!'''
 
<br /><br />
 
 
====[[PQ46|'''PQ46''']] - Passat 3C B6====
 
Anleitung<br />
 
* STG19 > Verbauliste > STG69 auswählen
 
* STG69 >
 
* STG01 > Je nach Motorisierung individuell, auf Beschreibung achten
 
* STG10 > Bei Facelift Modellen
 
* STG76 > Bei Vor-Facelift Modellen
 
<br /><br />
 
 
====[[PQ47|'''PQ47''']] - Passat 3C B7====
 
Anleitung<br />
 
* STG19 > Verbauliste > STG69 auswählen
 
* STG69 >
 
* STG01 > Je nach Motorisierung individuell, auf Beschreibung achten
 
* STG10 > Bei Facelift Modellen
 
* STG6C > Codierung > xx?0xxx > +1 = Anhängerkupplung verbaut / +2 = Optische Einparkhilfe verbaut
 
<br /><br />
 
 
 
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB''']] - Golf 7 / Passat B8 / Tiguan 2 AD / Touran====
 
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB''']] - Golf 7 / Passat B8 / Tiguan 2 AD / Touran====
 +
=====Rückfahrkamera „High“ freischalten (Adresse 6C)=====
 +
Kamera sollte nach Abschluss noch mit einer Kalibriertafel kalibriert werden.<br />
 +
* STG19 > Verbauliste > STG 6C im Gateway anmelden
 +
* STG5F > Anpassung >
 +
ENG122229-ENG117712-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B" auf "aktiviert" anpassen.<br />
 +
ENG122229-ENG117713-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg_bus auf "Datenbus Infotainment" anpassen<br /><br />
 +
* STG10 > Codierung > Byte 2 > Bit 4
 +
[[Datei:MQB Rückfahrkamera-Einparkhilfe.png|rahmenlos|links]]<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
  
* '''STG19 - Gateway >''' <br /> Verbauliste > "69 - Anhänger" aktivieren
+
* STG6C > Codierung >  
* '''STG01 - Motorelektronik > Codierung >''' <br /> Byte 5 > Bit 4 aktivieren ("Trailer installed") - Kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein <br /> Byte 6 > Bit 4 aktivieren ("Trailer installed") - Kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein
+
Byte 7 > Bit 0 (Correspondence_HMI_RV_Mode_1)<br />
* '''STG03 - Bremsenelektronik > Codierung >''' <br /> Login: 61378 > Anpassung > Kanal "Gespannstabilisierung" > Wert auf "aktiviert" setzen
+
Byte 7 > Bit 1 (Correspondence_HMI_RV_Mode_2)<br />
* '''STG09 - Zentralelektrik >''' <br /> Login: 31347 > Codierung > Byte 1 > Bit 1 Trailer Hitch Control Module installed
+
Byte 7 > Bit 2 (Correspondence_HMI_RV_Mode_3)<br />
* '''STG09 - Zentralelektrik >''' <br /> Login: 31347 > Anpassung > ENG122979‐ENG10896 "Vernetzung Anhaengerschlussgeraet (ab MJ2017)
+
Byte 7 > Bit 4 (Correspondence_HMI_RV_Mode_5)<br />
* '''STG10 - Einparkhilfe II >''' <br /> Login: 71679 > Codierung > Byte 3 > Bit 0-1 auf "01 Trailer Hitch installed (manuell abnehmbar)" oder "02 Trailer Hitch installed (elektrisch ausfahrbar)" setzen
+
Diese Modi entsprechen den angezeigten Perspektiven der Rückfahrkamera sobald diese aktiviert wird. Wir werden diese zeitnah auch noch entsprechend aufschlüsseln.
 
+
[[Datei:Rückfahrkamera Codierung perspektiven.png|rahmenlos|links]]<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
* '''STG13 - Distanzelektronik >''' <br />Bei Teilenummer '''5Q0 907 572 bis Index F''': > Login: 14117 > Byte 2 > Bit 3 <br />Bei Teilenummer '''2Q0 / 3Q0 / 5Q0 907 572 ab Index G:''' > Login: 20103 > Byte 3 > Bit 3 (12 oder 15 Byte STG)
 
* '''STG3C - Spurwechselassistent''' ><br />Bei Teilenummer '''5Q0''': > Byte 02 > Bit 4-7 auf 20 Steuergerät für Anhängererkennung verbaut [PR-1D4/KF0/KF1/KF2/KF3/KF4/KF5](Entspricht Bit 5 aktiv)<br /> Bei Teilenummer '''2Q0 und 3Q0''': > Byte 00 > Bit 4-5 auf Wert 20 ECU for Draw bar, with ECU for draw bar (Entspricht Bit 5 aktiv)
 
* '''STG6C - Rückfahrkamera''' > <br />Byte 04 > Bit 0 equipment ahk
 
* '''STG6D - Heckdeckelelektronik''' > <br />Byte 01 > Bit 7 | Anhänger auf „verbaut“ sitzen<br />
 
* '''STGA5 - Vorfeldkamera''' > <br /> Bei Teilenummer '''2Q0''': > Login: 20103 > Byte 05 > Bit 4 auf „AAG,0=not_coded / 1=coded" setzen <br />Bei Teilenummer '''3Q0''': > Login: 20103 > Byte 11 > Bit 0 auf " Anhängerelektronik verbaut [PR-1M6]" setzen <br />Bei Teilenummer '''5Q0''': > Login: 20103 > Byte 16 > Bit 0-7 auf " trailer_control_module,verbaut" setzen (Teilenummer: 5Q0)
 
* '''STG69 - Anhängerelektronik''' ><br /> Byte 1 > Bit 0-7 auf "01 Trailer Connector Diagnosis active" und/oder Byte 3 > Bit 0-7 auf den passenden Eintrag setzen "01 Trailer Connector Diagnosis active" (siehe Nachrüstanleitung)
 
* '''STG34 - Niveauregulierung''' ><br /> Byte 0 > Bit 7 Anhänger auf „verbaut“ setzen
 
 
 
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB-A0''']] - Polo AW / T-Cross====
 
 
 
* '''STG19 - Gateway >''' <br /> Verbauliste > "69 - Anhänger" aktivieren
 
* '''STG01 - Motorelektronik >''' <br /> Byte 5 > Bit 4 aktivieren ("Trailer installed") - Kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein
 
* '''STG03 - Bremsenelektronik >''' <br /> Login: 61378 > Anpassung > Kanal "Gespannstabilisierung" > Wert auf "aktiviert" setzen
 
* '''STG09 - Zentralelektrik >''' <br /> Login: 31347 > Anpassung > ENG122979‐ENG10896 "Vernetzung Anhaengerschlussgeraet (ab MJ2017)
 
* '''STG10 - Einparkhilfe II >''' <br /> Login: 71679 > Byte 3 > Bit 0-1 auf "01 Trailer Hitch installed (manuell abnehmbar)" oder "02 Trailer Hitch installed (elektrisch ausfahrbar)" setzen
 
* '''STG13 - Distanzelektronik >''' <br />Bei Teilenummer '''2Q0 / 3Q0:''' > Login: 20103 > Byte 3 > Bit 3
 
* '''STG3C - Spurwechselassistent''' ><br />Bei Teilenummer '''5Q0''': > Byte 02 > Bit 4-7 auf 20 Steuergerät für Anhängererkennung verbaut [PR-1D4/KF0/KF1/KF2/KF3/KF4/KF5]<br /> Bei Teilenummer '''2Q0 und 3Q0''': > Byte 00 > Bit 4-5 auf 20 ECU for Draw bar, with ECU for draw bar (Teilenummer 2Q0 und 3Q0)
 
* '''STG6C - Rückfahrkamera''' > <br />Byte 04 > Bit 0 equipment ahk
 
* '''STGA5 - Vorfeldkamera''' > <br /> Bei Teilenummer '''2Q0''': > Login: 20103 > Byte 05 > Bit 4 auf „AAG,0=not_coded / 1=coded" setzen <br />Bei Teilenummer '''3Q0''': > Login: 20103 > Byte 11 > Bit 0 auf " Anhängerelektronik verbaut [PR-1M6]" setzen
 
* '''STG69 - Anhängerelektronik''' ><br /> Byte 1 > Bit 0-7 auf "01 Trailer Connector Diagnosis active" und/oder Byte 3 > Bit 0-7 auf den passenden Eintrag setzen "01 Trailer Connector Diagnosis active" (siehe Nachrüstanleitung)
 
  
 +
'''Sollte in der Rückfahrkamera noch folgender Fehler auftauchen, ist eine Codierung noch nicht möglich da der Rückfahrkamera noch die Parameter fehlen:'''
 +
10490624 - Keine Bandendeprogrammierung erfolgt B2013 00 [009] - - [ECU no DataSet] bestätigt - geprüft seit letzter Löschung
 
===Skoda===
 
===Skoda===
====[[PQ35|'''PQ35''']] - Octavia 1Z====
+
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB''']] - Octavia 5E / Superb 3V / Skoda Kodiaq====
 +
=====Rückfahrkamera „High“ freischalten (Adresse 6C)=====
 +
Kamera sollte nach Abschluss noch mit einer Kalibriertafel kalibriert werden.<br />
 +
* STG19 > Verbauliste > STG 6C im Gateway anmelden
 +
* STG5F > Anpassung >
 +
ENG122229-ENG117712-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B" auf "aktiviert" anpassen.<br />
 +
ENG122229-ENG117713-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg_bus auf "Datenbus Infotainment" anpassen<br /><br />
 +
* STG10 > Codierung > Byte 2 > Bit 4
 +
[[Datei:MQB Rückfahrkamera-Einparkhilfe.png|rahmenlos|links]]<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
  
* [[Bosal e4*94/20*4098*01]]
+
* STG6C > Codierung >  
<br />
+
Byte 7 > Bit 0 (Correspondence_HMI_RV_Mode_1)<br />
Anleitung<br />
+
Byte 7 > Bit 1 (Correspondence_HMI_RV_Mode_2)<br />
* STG19 > Verbauliste > STG69 auswählen
+
Byte 7 > Bit 2 (Correspondence_HMI_RV_Mode_3)<br />
* STG69 >
+
Byte 7 > Bit 4 (Correspondence_HMI_RV_Mode_5)<br />
* STG01 >
+
Diese Modi entsprechen den angezeigten Perspektiven der Rückfahrkamera sobald diese aktiviert wird. Wir werden diese zeitnah auch noch entsprechend aufschlüsseln.
* STG10 > Bei Facelift Modellen
+
[[Datei:Rückfahrkamera Codierung perspektiven.png|rahmenlos|links]]<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
* STG76 > Bei Vor-Facelift Modellen
 
* STG03 > Login > Anpassung > Kanal 56 - Gespannstabilisierung - MK60-AT (ab Juni 2005 bzw. MJ 2006+)
 
MK70 und MK70M bzw. MK60 (vor 06. Juni 2005 / bzw. einschließlich MJ 2005) unterstützen die Gespannstabilisierung NICHT.
 
'''Bei MK60EC1 ist die Anpassung der Gespannstabilisierung nicht notwendig!'''
 
<br /><br />
 
 
 
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB''']] - Octavia 5E / Superb 3V / Kodiaq====
 
 
 
* '''STG19 - Gateway >''' <br /> Verbauliste > "69 - Anhänger" aktivieren
 
* '''STG01 - Motorelektronik >''' <br /> Byte 5 > Bit 4 aktivieren ("Trailer installed") - Kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein <br /> Byte 6 > Bit 4 aktivieren ("Trailer installed") - Kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein
 
* '''STG03 - Bremsenelektronik >''' <br /> Login: 61378 > Anpassung > Kanal "Gespannstabilisierung" > Wert auf "aktiviert" setzen
 
* '''STG09 - Zentralelektrik >''' <br /> Login: 31347 > Byte 1 > Bit 1 Trailer Hitch Control Module installed
 
* '''STG09 - Zentralelektrik >''' <br /> Login: 31347 > Anpassung > ENG122979‐ENG10896 "Vernetzung Anhaengerschlussgeraet (ab MJ2017)
 
* '''STG10 - Einparkhilfe II >''' <br /> Login: 71679 > Byte 3 > Bit 0-1 auf "01 Trailer Hitch installed (manuell abnehmbar)" oder "02 Trailer Hitch installed (elektrisch ausfahrbar)" setzen
 
 
 
* '''STG13 - Distanzelektronik >''' <br />Bei Teilenummer '''5Q0 907 572 bis Index F''': > Login: 14117 > Byte 2 > Bit 3 <br />Bei Teilenummer '''2Q0 / 3Q0 / 5Q0 907 572 ab Index G:''' > Login: 20103 > Byte 3 > Bit 3 (12 oder 15 Byte STG)
 
* '''STG3C - Spurwechselassistent''' ><br />Bei Teilenummer '''5Q0''': > Byte 02 > Bit 4-7 auf 20 Steuergerät für Anhängererkennung verbaut [PR-1D4/KF0/KF1/KF2/KF3/KF4/KF5](Entspricht Bit 5 aktiv)<br /> Bei Teilenummer '''2Q0 und 3Q0''': > Byte 00 > Bit 4-5 auf Wert 20 ECU for Draw bar, with ECU for draw bar (Entspricht Bit 5 aktiv)
 
* '''STG6C - Rückfahrkamera''' > <br />Byte 04 > Bit 0 equipment ahk
 
* '''STG6D - Heckdeckelelektronik''' > <br />Byte 01 > Bit 7 | Anhänger auf „verbaut“ sitzen<br />
 
* '''STGA5 - Vorfeldkamera''' > <br /> Bei Teilenummer '''2Q0''': > Login: 20103 > Byte 05 > Bit 4 auf „AAG,0=not_coded / 1=coded" setzen <br />Bei Teilenummer '''3Q0''': > Login: 20103 > Byte 11 > Bit 0 auf " Anhängerelektronik verbaut [PR-1M6]" setzen <br />Bei Teilenummer '''5Q0''': > Login: 20103 > Byte 16 > Bit 0-7 auf " trailer_control_module,verbaut" setzen (Teilenummer: 5Q0)
 
* '''STG69 - Anhängerelektronik''' ><br /> Byte 1 > Bit 0-7 auf "01 Trailer Connector Diagnosis active" und/oder Byte 3 > Bit 0-7 auf den passenden Eintrag setzen "01 Trailer Connector Diagnosis active" (siehe Nachrüstanleitung)
 
* '''STG34 - Niveauregulierung''' ><br /> Byte 0 > Bit 7 Anhänger auf „verbaut“ setzen
 
 
 
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB-A0''']] - Scala / Kamiq====
 
 
 
* '''STG19 - Gateway >''' <br /> Verbauliste > "69 - Anhänger" aktivieren
 
* '''STG01 - Motorelektronik >''' <br /> Byte 5 > Bit 4 aktivieren ("Trailer installed") - Kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein
 
* '''STG03 - Bremsenelektronik >''' <br /> Login: 61378 > Anpassung > Kanal "Gespannstabilisierung" > Wert auf "aktiviert" setzen
 
* '''STG09 - Zentralelektrik >''' <br /> Login: 31347 > Anpassung > ENG122979‐ENG10896 "Vernetzung Anhaengerschlussgeraet (ab MJ2017)
 
* '''STG10 - Einparkhilfe II >''' <br /> Login: 71679 > Byte 3 > Bit 0-1 auf "01 Trailer Hitch installed (manuell abnehmbar)" oder "02 Trailer Hitch installed (elektrisch ausfahrbar)" setzen
 
* '''STG13 - Distanzelektronik >''' <br />Bei Teilenummer '''2Q0 / 3Q0:''' > Login: 20103 > Byte 3 > Bit 3
 
* '''STG3C - Spurwechselassistent''' ><br />Bei Teilenummer '''5Q0''': > Byte 02 > Bit 4-7 auf 20 Steuergerät für Anhängererkennung verbaut [PR-1D4/KF0/KF1/KF2/KF3/KF4/KF5]<br /> Bei Teilenummer '''2Q0 und 3Q0''': > Byte 00 > Bit 4-5 auf 20 ECU for Draw bar, with ECU for draw bar (Teilenummer 2Q0 und 3Q0)
 
* '''STG6C - Rückfahrkamera''' > <br />Byte 04 > Bit 0 equipment ahk
 
* '''STGA5 - Vorfeldkamera''' > <br /> Bei Teilenummer '''2Q0''': > Login: 20103 > Byte 05 > Bit 4 auf „AAG,0=not_coded / 1=coded" setzen <br />Bei Teilenummer '''3Q0''': > Login: 20103 > Byte 11 > Bit 0 auf " Anhängerelektronik verbaut [PR-1M6]" setzen
 
* '''STG69 - Anhängerelektronik''' ><br /> Byte 1 > Bit 0-7 auf "01 Trailer Connector Diagnosis active" und/oder Byte 3 > Bit 0-7 auf den passenden Eintrag setzen "01 Trailer Connector Diagnosis active" (siehe Nachrüstanleitung)
 
  
 +
'''Sollte in der Rückfahrkamera noch folgender Fehler auftauchen, ist eine Codierung noch nicht möglich da der Rückfahrkamera noch die Parameter fehlen:'''
 +
10490624 - Keine Bandendeprogrammierung erfolgt B2013 00 [009] - - [ECU no DataSet] bestätigt - geprüft seit letzter Löschung
 
===Seat===
 
===Seat===
====[[PQ35|'''PQ35''']] - Leon 1P / Altea====
+
==Geschwindigkeitsregelanlagen==
 
+
===PQ35 - Lenksäulenelektronik - STG16===
* [[Bosal e4*94/20*4098*01]]
+
'''TBD:''' <br />
<br />
+
* Aktuell liegen keine Informationen hierfür vor.
Anleitung<br />
+
'''Schelifring'''<br />
* STG19 > Verbauliste > STG69 auswählen
+
* Typ 1: 1K0-959-653 und 1K0-959-653-A
* STG69 >
+
* Typ 2: 1K0-959-653-C und 1K0-959-653-D
* STG01 >
+
'''Software Level'''<br />
* STG10 > Bei Facelift Modellen
+
* Dies kann mit VCDS im Steuergerät anhand des Feld "Component" geprüft werden
* STG76 > Bei Vor-Facelift Modellen
+
'''Variante'''<br />
* STG03 > Login > Anpassung > Kanal 56 - Gespannstabilisierung - MK60-AT (ab Juni 2005 bzw. MJ 2006+)
+
* Lowline: Unterstützt keine Funktionen
MK70 und MK70M bzw. MK60 (vor 06. Juni 2005 / bzw. einschließlich MJ 2005) unterstützen die Gespannstabilisierung NICHT.
+
* Midline: Tempomat, Boardcomputer
'''Bei MK60EC1 ist die Anpassung der Gespannstabilisierung nicht notwendig!'''
+
* Highline: Tempomat, Boardcomputer, Multifunktionslenkrad
<br /><br />
+
'''Lenkwinkelsensor'''<br />
 
+
* Ja: Der Lenkwinkelsensor (G85) ist direkt im Lenkrad/Schleifring verbaut.
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB''']] - Leon 5F / Ateca / Tarraco / Cupra Formentor====
+
* Nein: Der Lenkwinkelsensor (G85) ist in der Elektro-Mechanischen Lenkung integriert.
 
+
'''LIN Version'''<br />
* '''STG19 - Gateway >''' <br /> Verbauliste > "69 - Anhänger" aktivieren
+
Die LIN Versionsnummer sollte entsprechend angezeigt werden<br />
* '''STG01 - Motorelektronik >''' <br /> Byte 5 > Bit 4 aktivieren ("Trailer installed") - Kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein <br /> Byte 6 > Bit 4 aktivieren ("Trailer installed") - Kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein
+
* - bedeutet das LIN nicht von diesem Steuergerät unterstützt wird<br />
* '''STG03 - Bremsenelektronik >''' <br /> Login: 61378 > Anpassung > Kanal "Gespannstabilisierung" > Wert auf "aktiviert" setzen
+
'''Hinweise:'''<br />
* '''STG09 - Zentralelektrik >''' <br /> Login: 31347 > Byte 1 > Bit 1 Trailer Hitch Control Module installed
+
# Depending on the hardware version of this module, it MAY or MAY NOT allow Cruise Control Retrofitting, so replacing the Steering Wheel Control Module may be required.
* '''STG09 - Zentralelektrik >''' <br /> Login: 31347 > Anpassung > ENG122979‐ENG10896 "Vernetzung Anhaengerschlussgeraet (ab MJ2017)
+
# Manual Transmission only, does NOT support Ignition Key Lock.
* '''STG10 - Einparkhilfe II >''' <br /> Login: 71679 > Byte 3 > Bit 0-1 auf "01 Trailer Hitch installed (manuell abnehmbar)" oder "02 Trailer Hitch installed (elektrisch ausfahrbar)" setzen
+
# Based on feedback this unit MAY or MAY NOT allow Cruise Control Retrofitting. Replacing the Steering Wheel Control Module may be required.
 
+
 
* '''STG13 - Distanzelektronik >''' <br />Bei Teilenummer '''5Q0 907 572 bis Index F''': > Login: 14117 > Byte 2 > Bit 3 <br />Bei Teilenummer '''2Q0 / 3Q0 / 5Q0 907 572 ab Index G:''' > Login: 20103 > Byte 3 > Bit 3 (12 oder 15 Byte STG)
+
====Teilenummer 1K0-953-549====
* '''STG3C - Spurwechselassistent''' ><br />Bei Teilenummer '''5Q0''': > Byte 02 > Bit 4-7 auf 20 Steuergerät für Anhängererkennung verbaut [PR-1D4/KF0/KF1/KF2/KF3/KF4/KF5](Entspricht Bit 5 aktiv)<br /> Bei Teilenummer '''2Q0 und 3Q0''': > Byte 00 > Bit 4-5 auf Wert 20 ECU for Draw bar, with ECU for draw bar (Entspricht Bit 5 aktiv)
+
 
* '''STG6C - Rückfahrkamera''' > <br />Byte 04 > Bit 0 equipment ahk
+
 
* '''STG6D - Heckdeckelelektronik''' > <br />Byte 01 > Bit 7 | Anhänger auf „verbaut“ sitzen<br />
+
 
* '''STGA5 - Vorfeldkamera''' > <br /> Bei Teilenummer '''2Q0''': > Login: 20103 > Byte 05 > Bit 4 auf „AAG,0=not_coded / 1=coded" setzen <br />Bei Teilenummer '''3Q0''': > Login: 20103 > Byte 11 > Bit 0 auf " Anhängerelektronik verbaut [PR-1M6]" setzen <br />Bei Teilenummer '''5Q0''': > Login: 20103 > Byte 16 > Bit 0-7 auf " trailer_control_module,verbaut" setzen (Teilenummer: 5Q0)
+
 
* '''STG69 - Anhängerelektronik''' ><br /> Byte 1 > Bit 0-7 auf "01 Trailer Connector Diagnosis active" und/oder Byte 3 > Bit 0-7 auf den passenden Eintrag setzen "01 Trailer Connector Diagnosis active" (siehe Nachrüstanleitung)
+
 
* '''STG34 - Niveauregulierung''' ><br /> Byte 0 > Bit 7 Anhänger auf „verbaut“ setzen
+
 
 
+
 
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB-A0''']] - Arona / Ibiza V====
+
 
 
+
 
* '''STG19 - Gateway >''' <br /> Verbauliste > "69 - Anhänger" aktivieren
+
 
* '''STG01 - Motorelektronik >''' <br /> Byte 5 > Bit 4 aktivieren ("Trailer installed") - Kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein
+
 
* '''STG03 - Bremsenelektronik >''' <br /> Login: 61378 > Anpassung > Kanal "Gespannstabilisierung" > Wert auf "aktiviert" setzen
+
 
* '''STG09 - Zentralelektrik >''' <br /> Login: 31347 > Anpassung > ENG122979‐ENG10896 "Vernetzung Anhaengerschlussgeraet (ab MJ2017)
+
 
* '''STG10 - Einparkhilfe II >''' <br /> Login: 71679 > Byte 3 > Bit 0-1 auf "01 Trailer Hitch installed (manuell abnehmbar)" oder "02 Trailer Hitch installed (elektrisch ausfahrbar)" setzen
+
 
* '''STG13 - Distanzelektronik >''' <br />Bei Teilenummer '''2Q0 / 3Q0:''' > Login: 20103 > Byte 3 > Bit 3
+
 
* '''STG3C - Spurwechselassistent''' ><br />Bei Teilenummer '''5Q0''': > Byte 02 > Bit 4-7 auf 20 Steuergerät für Anhängererkennung verbaut [PR-1D4/KF0/KF1/KF2/KF3/KF4/KF5]<br /> Bei Teilenummer '''2Q0 und 3Q0''': > Byte 00 > Bit 4-5 auf 20 ECU for Draw bar, with ECU for draw bar (Teilenummer 2Q0 und 3Q0)
+
 
* '''STG6C - Rückfahrkamera''' > <br />Byte 04 > Bit 0 equipment ahk
+
 
* '''STGA5 - Vorfeldkamera''' > <br /> Bei Teilenummer '''2Q0''': > Login: 20103 > Byte 05 > Bit 4 auf „AAG,0=not_coded / 1=coded" setzen <br />Bei Teilenummer '''3Q0''': > Login: 20103 > Byte 11 > Bit 0 auf " Anhängerelektronik verbaut [PR-1M6]" setzen
 
* '''STG69 - Anhängerelektronik''' ><br /> Byte 1 > Bit 0-7 auf "01 Trailer Connector Diagnosis active" und/oder Byte 3 > Bit 0-7 auf den passenden Eintrag setzen "01 Trailer Connector Diagnosis active" (siehe Nachrüstanleitung)
 
 
 
==Rückfahrkamera==
 
===Audi===
 
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB''']] - A3 / Q3====
 
=====Rückfahrkamera „High“ freischalten (Adresse 6C)=====
 
Kamera sollte nach Abschluss noch mit einer Kalibriertafel kalibriert werden.<br />
 
* STG19 > Verbauliste > STG 6C im Gateway anmelden
 
* STG5F > Anpassung >
 
ENG122229-ENG117712-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B" auf "aktiviert" anpassen.<br />
 
ENG122229-ENG117713-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg_bus auf "Datenbus Infotainment" anpassen<br /><br />
 
* STG10 > Codierung > Byte 2 > Bit 4
 
[[Datei:MQB Rückfahrkamera-Einparkhilfe.png|rahmenlos|links]]<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
 
  
* STG6C > Codierung >
 
Byte 7 > Bit 0 (Correspondence_HMI_RV_Mode_1)<br />
 
Byte 7 > Bit 1 (Correspondence_HMI_RV_Mode_2)<br />
 
Byte 7 > Bit 2 (Correspondence_HMI_RV_Mode_3)<br />
 
Byte 7 > Bit 4 (Correspondence_HMI_RV_Mode_5)<br />
 
Diese Modi entsprechen den angezeigten Perspektiven der Rückfahrkamera sobald diese aktiviert wird. Wir werden diese zeitnah auch noch entsprechend aufschlüsseln.
 
[[Datei:Rückfahrkamera Codierung perspektiven.png|rahmenlos|links]]<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
 
  
'''Sollte in der Rückfahrkamera noch folgender Fehler auftauchen, ist eine Codierung noch nicht möglich da der Rückfahrkamera noch die Parameter fehlen:'''
 
10490624 - Keine Bandendeprogrammierung erfolgt B2013 00 [009] - - [ECU no DataSet] bestätigt - geprüft seit letzter Löschung
 
====[[MLBevo|'''MLBevo''']] - A4 B9, A5 B9, A6 4K, A7 4K, A8 4N, Q5 FY, Q7 4M, Q8====
 
=====Rückfahrkamera High (Adresse 6C)=====
 
  
* STG6C - Rückfahrkamera > Codierung - 07 >
 
Byte 7 - Bit 0 von 0 auf 1 setzen<br />
 
Byte 7 - Bit 2 von 0 auf 1 setzen<br />
 
Byte 7 - Bit 4 von 0 auf 1 setzen<br /><br />
 
  
* STG09 - Zentralelektrik > Codierung - 07 > Byte 38 - Bit 2 von 0 auf 1 setzen
 
  
* STG5F - Informationselektronik > Anpassung - 10 >
 
ENG122229-ENG117712-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B auf "aktiviert" ändern.<br /><br />
 
  
Hinweis: Je nach Fahrzeug und Ausstattung muss der folgende Kanal entweder den Wert "Klemme 15" oder in selten Fällen "Datenbus Extended" haben<br />
 
ENG122229-ENG117713-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg_bus > Klemme 15 oder alternativ Datenbus Extended
 
===VW===
 
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB''']] - Golf 7 / Passat B8 / Tiguan 2 AD / Touran====
 
=====Rückfahrkamera „High“ freischalten (Adresse 6C)=====
 
Kamera sollte nach Abschluss noch mit einer Kalibriertafel kalibriert werden.<br />
 
* STG19 > Verbauliste > STG 6C im Gateway anmelden
 
* STG5F > Anpassung >
 
ENG122229-ENG117712-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B" auf "aktiviert" anpassen.<br />
 
ENG122229-ENG117713-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg_bus auf "Datenbus Infotainment" anpassen<br /><br />
 
* STG10 > Codierung > Byte 2 > Bit 4
 
[[Datei:MQB Rückfahrkamera-Einparkhilfe.png|rahmenlos|links]]<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
 
  
* STG6C > Codierung >
 
Byte 7 > Bit 0 (Correspondence_HMI_RV_Mode_1)<br />
 
Byte 7 > Bit 1 (Correspondence_HMI_RV_Mode_2)<br />
 
Byte 7 > Bit 2 (Correspondence_HMI_RV_Mode_3)<br />
 
Byte 7 > Bit 4 (Correspondence_HMI_RV_Mode_5)<br />
 
Diese Modi entsprechen den angezeigten Perspektiven der Rückfahrkamera sobald diese aktiviert wird. Wir werden diese zeitnah auch noch entsprechend aufschlüsseln.
 
[[Datei:Rückfahrkamera Codierung perspektiven.png|rahmenlos|links]]<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
 
 
'''Sollte in der Rückfahrkamera noch folgender Fehler auftauchen, ist eine Codierung noch nicht möglich da der Rückfahrkamera noch die Parameter fehlen:'''
 
10490624 - Keine Bandendeprogrammierung erfolgt B2013 00 [009] - - [ECU no DataSet] bestätigt - geprüft seit letzter Löschung
 
===Skoda===
 
====[[Modularer Querbaukasten|'''MQB''']] - Octavia 5E / Superb 3V / Skoda Kodiaq====
 
=====Rückfahrkamera „High“ freischalten (Adresse 6C)=====
 
Kamera sollte nach Abschluss noch mit einer Kalibriertafel kalibriert werden.<br />
 
* STG19 > Verbauliste > STG 6C im Gateway anmelden
 
* STG5F > Anpassung >
 
ENG122229-ENG117712-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B" auf "aktiviert" anpassen.<br />
 
ENG122229-ENG117713-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg_bus auf "Datenbus Infotainment" anpassen<br /><br />
 
* STG10 > Codierung > Byte 2 > Bit 4
 
[[Datei:MQB Rückfahrkamera-Einparkhilfe.png|rahmenlos|links]]<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
 
 
* STG6C > Codierung >
 
Byte 7 > Bit 0 (Correspondence_HMI_RV_Mode_1)<br />
 
Byte 7 > Bit 1 (Correspondence_HMI_RV_Mode_2)<br />
 
Byte 7 > Bit 2 (Correspondence_HMI_RV_Mode_3)<br />
 
Byte 7 > Bit 4 (Correspondence_HMI_RV_Mode_5)<br />
 
Diese Modi entsprechen den angezeigten Perspektiven der Rückfahrkamera sobald diese aktiviert wird. Wir werden diese zeitnah auch noch entsprechend aufschlüsseln.
 
[[Datei:Rückfahrkamera Codierung perspektiven.png|rahmenlos|links]]<br /><br /><br /><br /><br /><br /><br /><br />
 
 
'''Sollte in der Rückfahrkamera noch folgender Fehler auftauchen, ist eine Codierung noch nicht möglich da der Rückfahrkamera noch die Parameter fehlen:'''
 
10490624 - Keine Bandendeprogrammierung erfolgt B2013 00 [009] - - [ECU no DataSet] bestätigt - geprüft seit letzter Löschung
 
===Seat===
 
==Geschwindigkeitsregelanlagen==
 
===PQ35 - Lenksäulenelektronik - STG16===
 
'''TBD:''' <br />
 
* Aktuell liegen keine Informationen hierfür vor.
 
'''Schelifring'''<br />
 
* Typ 1: 1K0-959-653 und 1K0-959-653-A
 
* Typ 2: 1K0-959-653-C und 1K0-959-653-D
 
'''Software Level'''<br />
 
* Dies kann mit VCDS im Steuergerät anhand des Feld "Component" geprüft werden
 
'''Variante'''<br />
 
* Lowline: Unterstützt keine Funktionen
 
* Midline: Tempomat, Boardcomputer
 
* Highline: Tempomat, Boardcomputer, Multifunktionslenkrad
 
'''Lenkwinkelsensor'''<br />
 
* Ja: Der Lenkwinkelsensor (G85) ist direkt im Lenkrad/Schleifring verbaut.
 
* Nein: Der Lenkwinkelsensor (G85) ist in der Elektro-Mechanischen Lenkung integriert.
 
'''LIN Version'''<br />
 
Die LIN Versionsnummer sollte entsprechend angezeigt werden<br />
 
* - bedeutet das LIN nicht von diesem Steuergerät unterstützt wird<br />
 
'''Hinweise:'''<br />
 
# Depending on the hardware version of this module, it MAY or MAY NOT allow Cruise Control Retrofitting, so replacing the Steering Wheel Control Module may be required.
 
# Manual Transmission only, does NOT support Ignition Key Lock.
 
# Based on feedback this unit MAY or MAY NOT allow Cruise Control Retrofitting. Replacing the Steering Wheel Control Module may be required.
 
 
====Teilenummer 1K0-953-549====
 
  
  
Zeile 844: Zeile 647:
  
  
 +
{| style="background:#efefef;text-align:center;" border="1"
 +
|-
 +
!|Teilenummer Steuergerät
 +
!|Schleifring
 +
!|Software Stand
 +
!|Variante
 +
!|Lenkwinkelsensor
 +
!|LIN Version
 +
!|Hinweise
  
 +
|-
 +
!|1K0-953-549
  
 +
|Type 1
 +
|SW 0030
 +
|Lowline
 +
|Yes
 +
| -
 +
| -
 +
|-
 +
!|1K0-953-549-A
  
 +
|Type 1
 +
|SW 0030
 +
|Midline
 +
|Yes
 +
| -
 +
| -
 +
|-
 +
!|1K0-953-549-B
  
 +
|Type 1
 +
|SW 0010
 +
|Highline
 +
|Yes
 +
|1.3
 +
| -
 +
|-
 +
!|1K0-953-549-D
  
 +
|Type 1
 +
|TBD
 +
|TBD
 +
|TBD
 +
|TBD
 +
|TBD
 +
|-
 +
!|1K0-953-549-E
  
 +
|Type 2
 +
|SW 0050
 +
|Lowline
 +
|Yes
 +
| -
 +
| -
 +
|-
 +
!|1K0-953-549-F
  
 +
|Type 2
 +
|SW 0050
 +
|Midline
 +
|Yes
 +
| -
 +
| -
 +
|-
 +
!|1K0-953-549-G
  
 +
|Type 2
 +
|SW 0050
 +
|Highline
 +
|Yes
 +
|1.3
 +
| -
 +
|-
 +
!|1K0-953-549-J
  
 +
|Type 1
 +
|TBD
 +
|TBD
 +
|Yes
 +
|TBD
 +
|TBD
 +
|-
 +
!|1K0-953-549-L
  
 +
|Type 1
 +
|SW 0040
 +
|Midline
 +
|Yes
 +
| -
 +
| -
 +
|-
 +
!|1K0-953-549-Q
  
 +
|N/A
 +
|SW 0060
 +
|Highline
 +
|Yes
 +
|1.3
 +
| -
 +
|-
 +
!|1K0-953-549-AB
  
 +
|Type 1
 +
|SW 0045
 +
|Midline
 +
|Yes
 +
| -
 +
| -
 +
|-
 +
!|1K0-953-549-AC
  
 
+
|Type 1
 
+
|SW 0045
 
+
|Highline
 
+
|Yes
 
+
|1.3
 
+
| -
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
{| style="background:#efefef;text-align:center;" border="1"
 
 
|-
 
|-
!|Control Module Part Number
+
!|1K0-953-549-AD
!|Slip Ring
 
!|Software Level
 
!|Variant
 
!|Steering Angle Sensor
 
!|LIN Version
 
!|Notes
 
  
 +
|Type 1
 +
|N/A
 +
|Highline
 +
|Yes
 +
|1.3
 +
| -
 
|-
 
|-
!|1K0-953-549
+
!|1K0-953-549-AE
  
|Type 1
+
|Type 2
|SW 0030
+
|SW 0070
 
|Lowline
 
|Lowline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-AF
|-
 
!|1K0-953-549-A
 
  
|Type 1
+
|Type 2
|SW 0030
+
|SW 0070
 
|Midline
 
|Midline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-AG
|-
 
!|1K0-953-549-B
 
  
|Type 1
+
|Type 2
|SW 0010
+
|SW 0070
 
|Highline
 
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
 
|1.3
 
|1.3
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-AH
!|1K0-953-549-D
 
  
|Type 1
+
|Type 2
|TBD
+
|SW 0070
|TBD
+
|Midline
|TBD
+
|Yes
|TBD
+
| -
|TBD
+
| -
 
|-
 
|-
!|1K0-953-549-E
+
!|1K0-953-549-AJ
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0050
+
|SW 0070
|Lowline
+
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
 +
|1.3
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-AK
|-
 
!|1K0-953-549-F
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0050
+
|SW 0070
|Midline
+
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
 +
|1.3
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-AL
|-
 
!|1K0-953-549-G
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0050
+
|SW 0070
 
|Highline
 
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
 
|1.3
 
|1.3
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-AM
!|1K0-953-549-J
 
  
 
|Type 1
 
|Type 1
|TBD
+
|SW 0070
|TBD
+
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
|TBD
+
|1.3
|TBD
+
| -
 
|-
 
|-
!|1K0-953-549-L
+
!|1K0-953-549-AN
  
|Type 1
+
|Type 2
|SW 0040
+
|SW 0070
|Midline
+
|Lowline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-AP
|-
 
!|1K0-953-549-Q
 
  
|N/A
+
|Type 2
|SW 0060
+
|SW 0070
 +
|Midline
 +
|Yes
 +
| -
 +
| -
 +
|-
 +
!|1K0-953-549-AQ
 +
 
 +
|Type 2
 +
|SW 0070
 
|Highline
 
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
 
|1.3
 
|1.3
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-AR
!|1K0-953-549-AB
 
  
|Type 1
+
|Type 2
|SW 0045
+
|SW 0070
 
|Midline
 
|Midline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-AS
|-
 
!|1K0-953-549-AC
 
  
|Type 1
+
|Type 2
|SW 0045
+
|SW 0070
 
|Highline
 
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
 
|1.3
 
|1.3
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BB
!|1K0-953-549-AD
 
 
 
|Type 1
 
|N/A
 
|Highline
 
|Yes
 
|1.3
 
|-
 
|-
 
!|1K0-953-549-AE
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
Zeile 1.002: Zeile 898:
 
|Lowline
 
|Lowline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BC
|-
 
!|1K0-953-549-AF
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
Zeile 1.011: Zeile 907:
 
|Midline
 
|Midline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
|#1
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BD
|-
 
!|1K0-953-549-AG
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
Zeile 1.021: Zeile 917:
 
|Yes
 
|Yes
 
|1.3
 
|1.3
 +
|#1, #2
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BE
!|1K0-953-549-AH
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0070
+
|SW 0100/0101
|Midline
+
|Lowline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BF
|-
 
!|1K0-953-549-AJ
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0070
+
|SW 0101
|Highline
+
|Midline
 
|Yes
 
|Yes
|1.3
+
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BG
!|1K0-953-549-AK
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0070
+
|SW 0101
 
|Highline
 
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
 
|1.3
 
|1.3
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BK
!|1K0-953-549-AL
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0070
+
|SW 0100/0101
 
|Highline
 
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
 
|1.3
 
|1.3
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BM
!|1K0-953-549-AM
 
  
|Type 1
+
|Type 2
|SW 0070
+
|SW 0101
|Highline
 
|Yes
 
|1.3
 
|-
 
|-
 
!|1K0-953-549-AN
 
 
 
|Type 2
 
|SW 0070
 
 
|Lowline
 
|Lowline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BN
|-
 
!|1K0-953-549-AP
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0070
+
|SW 0100/0101
 
|Midline
 
|Midline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BP
|-
 
!|1K0-953-549-AQ
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0070
+
|SW 0101
 
|Highline
 
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
 
|1.3
 
|1.3
 +
|#2
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BQ
!|1K0-953-549-AR
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0070
+
|SW 0101
|Midline
+
|Lowline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
 +
!|1K0-953-549-BR
 +
 +
|Type 2
 +
|SW 0101
 +
|Midline
 +
|No
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BS
!|1K0-953-549-AS
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0070
+
|SW 0101
 
|Highline
 
|Highline
|Yes
+
|No
 
|1.3
 
|1.3
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-BT
!|1K0-953-549-BB
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0070
+
|SW 0101
 
|Lowline
 
|Lowline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
 +
!|1K0-953-549-CA
 +
 +
|Type 2
 +
|SW 0101
 +
|Midline
 +
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-CB
!|1K0-953-549-BC
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0070
+
|SW 0101
 
|Midline
 
|Midline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|#1
+
!|1K0-953-549-CC
|-
 
!|1K0-953-549-BD
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0070
+
|N/A
 
|Highline
 
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
 
|1.3
 
|1.3
|#1, #2
+
| -
 
|-
 
|-
!|1K0-953-549-BE
+
!|1K0-953-549-CD
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0100/0101
+
|SW 0111
|Lowline
+
|Highline
|Yes
+
|No
 +
|1.3 & 2.0
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-CE
|-
 
!|1K0-953-549-BF
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0101
+
|SW 0111
|Midline
+
|Highline
|Yes
+
|No
 +
|2.0
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-CF
|-
 
!|1K0-953-549-BG
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0101
+
|SW 0111
 
|Highline
 
|Highline
|Yes
+
|No
|1.3
+
|2.0
 +
|#2
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-CH
!|1K0-953-549-BK
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0100/0101
+
|SW 0111
 
|Highline
 
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
|1.3
+
|1.3 & 2.0
 +
| -
 
|-
 
|-
 +
!|1K0-953-549-CJ
 +
 +
|Type 2
 +
|N/A
 +
|Highline
 +
|Yes
 +
|2.0
 +
| -
 
|-
 
|-
!|1K0-953-549-BM
+
!|1K0-953-549-CK
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0101
+
|SW 0111
|Lowline
+
|Highline
 
|Yes
 
|Yes
 +
|1.3 & 2.0
 +
|#2
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-CM
|-
 
!|1K0-953-549-BN
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0100/0101
+
|SW 0111
 
|Midline
 
|Midline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-CN
|-
 
!|1K0-953-549-BP
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0101
+
|SW 0111
|Highline
+
|Midline
 
|Yes
 
|Yes
|1.3
+
| -
|#2
+
| -
 
|-
 
|-
!|1K0-953-549-BQ
+
!|1K0-953-549-CP
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0101
+
|SW 0111
|Lowline
+
|Midline
|Yes
+
|No
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-CQ
|-
 
!|1K0-953-549-BR
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0101
+
|SW 0111
 
|Midline
 
|Midline
 
|No
 
|No
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-CR
|-
 
!|1K0-953-549-BS
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0101
+
|SW 0111
|Highline
+
|Lowline
|No
+
|Yes
|1.3
+
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-CS
!|1K0-953-549-BT
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0101
+
|SW 0111
 
|Lowline
 
|Lowline
 
|Yes
 
|Yes
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-CT
|-
 
!|1K0-953-549-CA
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0101
+
|SW 0111
|Midline
+
|TBD
|Yes
+
|No
 +
|TBD
 +
|TBD
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-DA
|-
 
!|1K0-953-549-CB
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
|SW 0101
+
|SW 0111
|Midline
+
|Lowline
|Yes
+
|No
 +
| -
 +
| -
 
|-
 
|-
|-
+
!|1K0-953-549-DB
|-
 
!|1K0-953-549-CC
 
  
 
|Type 2
 
|Type 2
 +
|SW 0070
 +
|Midline
 
|N/A
 
|N/A
|Highline
+
| -
|Yes
+
| -
|1.3
 
 
|-
 
|-
|-
+
|}
!|1K0-953-549-CD
+
 
 +
===MLB - A4 8K, A5 8T, A6 4G, A7 4G, A8, Q5 8R===
 +
Tempomat-Nachrüstung (8T)
 +
Die Nachrüstung eines Cruise Control Systems (CCS) in einem Audi A4 (8K), Audi A5 (8T) und Audi Q5 (8R) erfordert mehrere Schritte.
  
|Type 2
+
Diese Anleitung geht nicht auf mechanische/elektronische Details ein, es wird nur die Diagnoseseite (Codierung etc.) aufgeführt. Weitere Details zu den notwendigen mechanischen/elektronischen Arbeiten sind Bestandteil der Nachrüstanleitungen der Teilelieferanten (z.B. Anhängerkupplungsnachrüstungen) oder können in den Werksreparaturhandbüchern und Schaltplänen nachgelesen werden.
|SW 0111
 
|Highline
 
|No
 
|1.3 & 2.0
 
|-
 
|-
 
!|1K0-953-549-CE
 
  
|Type 2
+
Der richtige Lenksäulenhebel/Stock muss verbaut sein
|SW 0111
+
Das richtige Lenksäulenmodul (J527 / #16) muss verbaut sein
|Highline
 
|No
 
|2.0
 
|-
 
|-
 
!|1K0-953-549-CF
 
  
|Type 2
+
Konfiguration
|SW 0111
+
Die folgenden Aktivierungen sind notwendig, um sicherzustellen, dass die neu eingebauten Teile richtig erkannt werden und einsatzbereit sind.
|Highline
 
|No
 
|2.0
 
|#2
 
|-
 
!|1K0-953-549-CH
 
  
|Type 2
+
Aktualisieren Sie die Kodierung des Lenksäulen-Steuermoduls (J527 / #16).
|SW 0111
+
Aufgrund der unterschiedlichen Steuermodule und Ausstattungen im Fahrzeug wird die aktuelle Codierungstabelle hier nicht angezeigt, sondern automatisch vom Long Coding Assistant verwendet, sobald Sie die Funktion über VCDS aufrufen.
|Highline
+
Aktualisieren der Codierung des Motorsteuerungsmoduls (J623 / #01)
|Yes
+
Stellen Sie sicher, dass der Motor NICHT läuft, da sonst die neue Kodierung abgelehnt wird. Modelle, die mit einem Start/Stopp-System ausgestattet sind, verfügen über einen Abschaltschalter/-taster, mit dem die Start/Stopp-Funktion deaktiviert wird.
|1.3 & 2.0
+
Bei Motoren mit einem 2. Motorsteuermodul (J624 / #11) muss dieses ebenfalls kodiert werden.
|-
+
Aufgrund der unterschiedlichen Steuermodule und Ausstattungen im Fahrzeug wird die eigentliche Codierungstabelle hier nicht angezeigt, sondern automatisch vom Langcodierassistenten verwendet, sobald Sie die Funktion mit VCDS aufrufen.
|-
 
!|1K0-953-549-CJ
 
  
|Type 2
+
Wenn Sie Probleme haben, die richtige Kodierung mit dem Codierassistenten zu finden/zu berechnen, kontaktieren Sie uns bitte direkt. Stellen Sie sicher, dass Sie ein vollständiges Diagnoseprotokoll (Auto-Scan) des Fahrzeugs beifügen und angeben, welche Schritte/Arbeiten Sie bereits durchgeführt haben.
|N/A
+
 
|Highline
+
Lenkrad-Steuermodul-Versionen
|Yes
+
Die folgenden Informationen wurden von m87a in unserem Ross-Tech Forum bereitgestellt. Beiträge und Korrekturen können durch das Erstellen eines neuen Threads im Bereich Nachrüstungen in unserem Forum eingereicht werden.
|2.0
 
|-
 
|-
 
!|1K0-953-549-CK
 
  
|Type 2
 
|SW 0111
 
|Highline
 
|Yes
 
|1.3 & 2.0
 
|#2
 
|-
 
!|1K0-953-549-CM
 
  
|Type 2
+
Im Zweifelsfall schauen Sie im Teilekatalog nach und bestellen Sie anhand der VIN oder anhand der Original-Teilenummer. In jedem Fall sollte der Katalog das Teil interpretieren und Ihnen eine Teilenummer liefern, die die Original-Teilenummer ersetzt. Die endgültige Teilenummer, die Sie erhalten, ist normalerweise ein neueres/Highline-Modul, das Sie anhand der untenstehenden Tabelle überprüfen können.
|SW 0111
 
|Midline
 
|Yes
 
|-
 
|-
 
|-
 
!|1K0-953-549-CN
 
  
|Type 2
 
|SW 0111
 
|Midline
 
|Yes
 
|-
 
|-
 
|-
 
!|1K0-953-549-CP
 
  
|Type 2
+
'''<strong>Hinweis: Lenkstockhebel sowie das Lenkradsteuergerät''' müssen vom gleichen Hersteller sein!</strong>
|SW 0111
+
 
|Midline
+
 
|No
+
'''Hinweis: Die Steuergeräte aus dem Facelift passen auch im Vorfacelift, jedoch nicht umgekehrt. Der Grund ist das einige Funktionen nicht unterstützt werden!'''
|-
+
* '''8R0'''=<span style="color: green;" data-mce-style="color: green;">VALEO</span>
|-
+
* '''8K0'''=<span style="color: blue;" data-mce-style="color: blue;">KOSTAL</span>
|-
+
* '''4G0'''=<span style="color: green;" data-mce-style="color: green;">VALEO</span>
!|1K0-953-549-CQ
+
* '''4G8'''=<span style="color: blue;" data-mce-style="color: blue;">KOSTAL</span>
 +
 
 +
====<span id="Brand:_KOSTAL" class="mw-headline">Marke:<span style="color: blue;" data-mce-style="color: blue;">KOSTAL</span></span>====
  
|Type 2
+
{| border="1"
|SW 0111
 
|Midline
 
|No
 
|-
 
|-
 
 
|-
 
|-
!|1K0-953-549-CR
+
!|Teilenummer
 
+
!|Tempomat
|Type 2
+
!|ACC
|SW 0111
+
!|Multifunktionslenkrad
|Lowline
+
!|Board Computer (FIS)
|Yes
+
!|Spurwechselassistent
 +
!|Lenkradheiung
 +
!|Hinweise
 +
!|Extra
 
|-
 
|-
 +
!|<span style="color: red;" data-mce-style="color: red;">8K/8T chassis</span>
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 
|-
 
|-
|-
+
!|8K0-953-568-B
!|1K0-953-549-CS
+
|Ja
 
+
|TBD
|Type 2
+
|Ja
|SW 0111
+
|Ja
|Lowline
 
|Yes
 
|-
 
|-
 
|-
 
!|1K0-953-549-CT
 
 
 
|Type 2
 
|SW 0111
 
|TBD
 
|No
 
 
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
 +
|Nur für den 2008 Audi A5 (8T). Kein Ersatz
 +
|Airbag Anschlussstecker ist anders, dieser passt nicht im A4 (8K)!
 
|-
 
|-
!|1K0-953-549-DA
+
!|8K0-953-568-D
 
+
|Nein
|Type 2
+
|Nein
|SW 0111
+
|Nein
|Lowline
+
|Ja
|No
+
|Nein
 +
|Nein
 +
|Ersetzt durch Index G
 +
| 
 
|-
 
|-
 +
!|8K0-953-568-E
 +
|Ja
 +
|TBD
 +
|Nein
 +
|Ja
 +
|TBD
 +
|TBD
 +
|Ersetzt durch Index G
 +
 
|-
 
|-
 +
!|8K0-953-568-F
 +
|YES
 +
|Nein
 +
|Ja
 +
|Ja
 +
|TBD
 +
|TBD
 +
|Ersetzt durch Index G
 +
 
|-
 
|-
!|1K0-953-549-DB
+
!|8K0-953-568-G
 
+
|Ja
|Type 2
+
|Ja
|SW 0070
+
|Ja
|Midline
+
|Ja
|N/A
+
|Ja
 +
|TBD
 +
|Ersetzt durch Index M
 +
| 
 
|-
 
|-
 +
!|8K0-953-568-M
 +
|Ja
 +
|Ja
 +
|Ja
 +
|Ja
 +
|Ja
 +
|TBD
 +
 +
!| 
 
|-
 
|-
|}
+
!|<span style="color: red;" data-mce-style="color: red;">FL chassis</span>
 
+
 
+
===MLB - A4 8K, A5 8T, A6 4G, A7 4G, A8, Q5 8R===
+
Tempomat-Nachrüstung (8T)
+
Die Nachrüstung eines Cruise Control Systems (CCS) in einem Audi A4 (8K), Audi A5 (8T) und Audi Q5 (8R) erfordert mehrere Schritte.
+
 
+
Diese Anleitung geht nicht auf mechanische/elektronische Details ein, es wird nur die Diagnoseseite (Codierung etc.) aufgeführt. Weitere Details zu den notwendigen mechanischen/elektronischen Arbeiten sind Bestandteil der Nachrüstanleitungen der Teilelieferanten (z.B. Anhängerkupplungsnachrüstungen) oder können in den Werksreparaturhandbüchern und Schaltplänen nachgelesen werden.
+
 
+
Der richtige Lenksäulenhebel/Stock muss verbaut sein
+
|-
Das richtige Lenksäulenmodul (J527 / #16) muss verbaut sein
+
!|8K0-953-568-J
 
+
|Nein
Konfiguration
+
|Nein
Die folgenden Aktivierungen sind notwendig, um sicherzustellen, dass die neu eingebauten Teile richtig erkannt werden und einsatzbereit sind.
+
|Nein
 
+
|Ja
Aktualisieren Sie die Kodierung des Lenksäulen-Steuermoduls (J527 / #16).
+
|TBD
Aufgrund der unterschiedlichen Steuermodule und Ausstattungen im Fahrzeug wird die aktuelle Codierungstabelle hier nicht angezeigt, sondern automatisch vom Long Coding Assistant verwendet, sobald Sie die Funktion über VCDS aufrufen.
+
|TBD
Aktualisieren der Codierung des Motorsteuerungsmoduls (J623 / #01)
+
|Ersetzt durch Index M
Stellen Sie sicher, dass der Motor NICHT läuft, da sonst die neue Kodierung abgelehnt wird. Modelle, die mit einem Start/Stopp-System ausgestattet sind, verfügen über einen Abschaltschalter/-taster, mit dem die Start/Stopp-Funktion deaktiviert wird.
+
Bei Motoren mit einem 2. Motorsteuermodul (J624 / #11) muss dieses ebenfalls kodiert werden.
+
|-
Aufgrund der unterschiedlichen Steuermodule und Ausstattungen im Fahrzeug wird die eigentliche Codierungstabelle hier nicht angezeigt, sondern automatisch vom Langcodierassistenten verwendet, sobald Sie die Funktion mit VCDS aufrufen.
+
!|8K0-953-568-K
 
+
|Ja
Wenn Sie Probleme haben, die richtige Kodierung mit dem Codierassistenten zu finden/zu berechnen, kontaktieren Sie uns bitte direkt. Stellen Sie sicher, dass Sie ein vollständiges Diagnoseprotokoll (Auto-Scan) des Fahrzeugs beifügen und angeben, welche Schritte/Arbeiten Sie bereits durchgeführt haben.
+
|TBD
 
+
|Nein
Lenkrad-Steuermodul-Versionen
+
|Ja
Die folgenden Informationen wurden von m87a in unserem Ross-Tech Forum bereitgestellt. Beiträge und Korrekturen können durch das Erstellen eines neuen Threads im Bereich Nachrüstungen in unserem Forum eingereicht werden.
+
|TBD
 
+
|TBD
 +
|Ersetzt durch Index M
 +
 +
|-
 +
!|8K0-953-568-L
 +
|Ja
 +
|Nein
 +
|Ja
 +
|Ja
 +
|TBD
 +
|TBD
 +
|Ersetzt durch Index M
 +
 +
|-
 +
!|8K0-953-568-M
 +
|Ja
 +
|Ja
 +
|Ja
 +
|Ja
 +
|Ja
 +
|TBD
 +
 +
 +
|}
  
Im Zweifelsfall schauen Sie im Teilekatalog nach und bestellen Sie anhand der VIN oder anhand der Original-Teilenummer. In jedem Fall sollte der Katalog das Teil interpretieren und Ihnen eine Teilenummer liefern, die die Original-Teilenummer ersetzt. Die endgültige Teilenummer, die Sie erhalten, ist normalerweise ein neueres/Highline-Modul, das Sie anhand der untenstehenden Tabelle überprüfen können.
+
====<span id="Brand:_VALEO_(from_1/2011)"></span><span id="Brand:_VALEO_.28from_1.2F2011.29" class="mw-headline">Marke:<span style="color: green;" data-mce-style="color: green;">VALEO</span>(ab 1/2011)</span>====
  
 
+
{| border="1"
'''<strong>Hinweis: Lenkstockhebel sowie das Lenkradsteuergerät''' müssen vom gleichen Hersteller sein!</strong>
 
 
 
 
 
'''Hinweis: Die Steuergeräte aus dem Facelift passen auch im Vorfacelift, jedoch nicht umgekehrt. Der Grund ist das einige Funktionen nicht unterstützt werden!'''
 
* '''8R0'''=<span style="color: green;" data-mce-style="color: green;">VALEO</span>
 
* '''8K0'''=<span style="color: blue;" data-mce-style="color: blue;">KOSTAL</span>
 
* '''4G0'''=<span style="color: green;" data-mce-style="color: green;">VALEO</span>
 
* '''4G8'''=<span style="color: blue;" data-mce-style="color: blue;">KOSTAL</span>
 
 
 
====<span id="Brand:_KOSTAL" class="mw-headline">Marke:<span style="color: blue;" data-mce-style="color: blue;">KOSTAL</span></span>====
 
 
 
{| border="1"
 
 
|-
 
|-
 
!|Teilenummer
 
!|Teilenummer
Zeile 1.450: Zeile 1.364:
 
!|Board Computer (FIS)
 
!|Board Computer (FIS)
 
!|Spurwechselassistent
 
!|Spurwechselassistent
!|Lenkradheiung
+
!|Lenkradheizung
!|Hinweise
+
!|Hinweis
 
!|Extra
 
!|Extra
 
|-
 
|-
Zeile 1.464: Zeile 1.378:
 
 
 
|-
 
|-
!|8K0-953-568-B
+
!|8R0-953-568-H
 +
|Nein
 +
|Nein
 +
|Nein
 
|Ja
 
|Ja
 
|TBD
 
|TBD
|Ja
+
|TBD
 +
|Ersetzt durch M
 +
 +
|-
 +
!|8R0-953-568-J
 
|Ja
 
|Ja
 
|TBD
 
|TBD
|TBD
 
|Nur für den 2008 Audi A5 (8T). Kein Ersatz
 
|Airbag Anschlussstecker ist anders, dieser passt nicht im A4 (8K)!
 
|-
 
!|8K0-953-568-D
 
|Nein
 
|Nein
 
 
|Nein
 
|Nein
 
|Ja
 
|Ja
|Nein
+
|TBD
|Nein
+
|TBD
|Ersetzt durch Index G
+
|Ersetzt durch M
 
 
 
|-
 
|-
!|8K0-953-568-E
+
!|8R0-953-568-K
 
|Ja
 
|Ja
 +
|Nein
 
|TBD
 
|TBD
|Nein
 
 
|Ja
 
|Ja
 
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
|Ersetzt durch Index G
+
|Ersetzt durch M
 
 
 
|-
 
|-
!|8K0-953-568-F
+
!|8R0-953-568-M
|YES
+
|Ja
|Nein
+
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
|Ersetzt durch Index G
+
| 
 
 
 
|-
 
|-
!|8K0-953-568-G
+
!|<span style="color: red;" data-mce-style="color: red;">FL chassis</span>
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|TBD
 
|Ersetzt durch Index M
 
 
|-
 
!|8K0-953-568-M
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|TBD
 
 
!| 
 
|-
 
!|<span style="color: red;" data-mce-style="color: red;">FL chassis</span>
 
 
 
 
 
Zeile 1.534: Zeile 1.428:
 
 
 
|-
 
|-
!|8K0-953-568-J
+
!|8R0-953-568-N
 
|Nein
 
|Nein
 
|Nein
 
|Nein
Zeile 1.541: Zeile 1.435:
 
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
|Ersetzt durch Index M
+
|Ersetzt durch S
 
 
 
|-
 
|-
!|8K0-953-568-K
+
!|8R0-953-568-P
 
|Ja
 
|Ja
 
|TBD
 
|TBD
Zeile 1.551: Zeile 1.445:
 
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
|Ersetzt durch Index M
+
|Ersetzt durch S
 
 
 
|-
 
|-
!|8K0-953-568-L
+
!|8R0-953-568-Q
 
|Ja
 
|Ja
 
|Nein
 
|Nein
Zeile 1.561: Zeile 1.455:
 
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
|Ersetzt durch Index M
+
|Ersetzt durch S
 
 
 
|-
 
|-
!|8K0-953-568-M
+
!|8R0-953-568-R
 +
|Ja
 +
|Ja
 +
|Ja
 +
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 +
|TBD
 +
|Ersetzt durch S
 +
 +
|-
 +
!|8R0-953-568-S
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 
|Ja
 +
|TBD
 
|TBD
 
|TBD
 
 
Zeile 1.575: Zeile 1.479:
 
|}
 
|}
  
====<span id="Brand:_VALEO_(from_1/2011)"></span><span id="Brand:_VALEO_.28from_1.2F2011.29" class="mw-headline">Marke:<span style="color: green;" data-mce-style="color: green;">VALEO</span>(ab 1/2011)</span>====
+
==Standheizung==
 +
===MQB (Audi, Skoda, Seat, VW) - Teilenummer 5Q0===
 +
Diese Anleitung auf die Standheizungen mit der Teilenummer '''5Q0''', bei einer Standheizung mit der Teilenummer '''5WA''' ist die entsprechende Anleitung zu verwenden.
 +
 
 +
Adresse 18: Standheizung (J364)    
 +
''Teilenummer SW: 5Q0 963 xxx x    HW: 5Q0 963 xxx x''
 +
 
 +
 
 +
Wie vor jeder Veränderung am Fahrzeug ist auch in diesem Fall Empfehlenswert einen vollständigen Auto-Scan des Fahrzeug zu erstellen. Zusätzlich sollten Steuergeräteabbilder von allen Steuergeräten erstellt werden!
 +
 
 +
'''STG19 - Diagnoseinterface''' >  
 +
Verbauliste > STG18 - Standheizung aktivieren
 +
 
 +
'''STG01 - Motorelektronik''' >
 +
Codierung >  
 +
Byte 3 >
 +
Bit 1-2  -  Bidirektionale Klimaanlage (Climatic) verbaut
 +
Bit 3 - Stand-/Zusatzheizung verbaut
  
{| border="1"
+
Anpassung > IDE08287-Entlüftung des Kühlkreislaufs: Aktiv
|-
+
 
!|Teilenummer
+
Grundeinstellung > IDE08087-Prüfung – Entlüften des Kühlkreislaufs
!|Tempomat
+
Damit der Vorgang erfolgreich gestartet werden kann, muss der Motor laufen, erst wenn der Motor läuft auf "Start" drücken und den Anweisungen folgen.
!|ACC
+
Der ganze Vorgang kann bis zu 10 Minuten dauern!
!|Multifunktionslenkrad
+
 
!|Board Computer (FIS)
+
Anpassung > IDE08287-Entlüftung des Kühlkreislaufs: Nicht Aktiv
!|Spurwechselassistent
+
 
!|Lenkradheizung
+
'''STG08 - Klima-/Heizelektronik'''
!|Hinweis
+
Codierung >
!|Extra
+
Byte 5 > Bit 4-7 - 40 Zuheizer: Kraftstoff Zu-/Standheizung verbaut
|-
+
Byte 6 > Bit 0-3  - 01 Standheizung verbaut
!|<span style="color: red;" data-mce-style="color: red;">8K/8T chassis</span>
+
 
+
'''STG09 - Zentralelektrik'''
+
Codierung >
+
Byte 16 > Bit 2 - Auxiliary/Parking Heater installed
+
'''Wenn das BCM keine Codierung mehr hat, ist diese Codierung einfach zu überspringen!'''
+
 
+
'''STG18 - Standheizung'''
+
Codierung >
+
Byte 0 > Bit 4-5 - 10 Funkfernbedienung ohne Display
|-
+
 
!|8R0-953-568-H
+
'''STG19 - Diagnoseinterface'''
|NO
+
Codierung > Byte13 > Bit 2 - Bordcomputer mit Effizienzanzeige (BCmE): Funktion Standheizungsberechnung aktiv [PR-9S5/9S6+9M*]
|NO
+
Anpassung > IDE10748-MAS11263-Reichweitengewinn Standheizung: aktiviert
|NO
+
 
|YES
+
'''STG5F - Informationselektronik''' >
|TBD
+
Anpassung >
|TBD
+
ENG122227-ENG117531-Car_Function_Adaptations_Gen2-menu_display_auxiliary_heating > aktiviert
|Supersession to M
+
ENG122227-ENG117533-Car_Function_Adaptations_Gen2-menu_display_auxiliary_heating_over_threshold_high > aktiviert
+
ENG122229-ENG117696-Car_Function_List_BAP_Gen2-auxilary_heating_0x03 > aktiviert
|-
+
ENG122229-ENG117696-Car_Function_List_BAP_Gen2-auxilary_heating_0x03_msg_bus > Auf “Datenbus Komfort” stellen
!|8R0-953-568-J
+
 
|YES
+
Reset der Klima-/Heizelektronik per Tastenkombination:
|TBD
+
Auf dem  Klima-Bedienteil folgende Tastenkombination bei eingeschalteter Zündung drücken:
|NO
+
AC + Luftverteilung Kopf für ca. 3 Sekunden gleichzeitig drücken
|YES
+
AC + Heckscheibenheizung für ca. 5 Sekunden gleichzeitig drücken
|TBD
+
|TBD
+
 
|Supersession to M
+
'''Abschließend den Fehlerspeicher löschen.'''
+
 
|-
+
Nun folgende Grundeinstellungen ausführen um die Standheizung in Betrieb zu nehmen:
!|8R0-953-568-K
+
 
|YES
+
'''STG18 - Standheizung''' >
|NO
+
Grundeinstellung > IDE00898-Kraftstoffleitungsbefüllung:  ca. 15-30 Sekunden
|TBD
+
 
|YES
+
Bei einer '''neuen''' Standheizung:
|TBD
+
IDE06639-Heizbetrieb für Produktion ansonsten
|TBD
+
 
|Supersession to M
+
Bei einer '''gebrauchten''' Standheizung:
+
IDE06638-Heizbetrieb für Kundendienst
|-
+
 
!|8R0-953-568-M
+
IDE06650-Funksender anlernen: Off-Taste drücken oder
|YES
+
IDE06652-Funksender über Barcode anlernen: 6-stelligen Code von dem Etikette der Rückseite eingeben
|YES
+
 
|YES
+
Abschließend nochmal den Fehlerspeicher löschen und das System auf Funktion testen.
|YES
+
 
|TBD
+
===MQB (Audi, Skoda, Seat, VW) - Teilenummer 5WA - experimentell!===
|TBD
+
Diese Anleitung auf die Standheizungen mit der Teilenummer '''5WA''', bei einer Standheizung mit der Teilenummer '''5Q0''' ist die entsprechende Anleitung zu verwenden.
+
 
+
Adresse 18: Standheizung (J364)   
|-
+
''Teilenummer SW: 5WA 963 272 x    HW: 5WA 963 272 x''
!|<span style="color: red;" data-mce-style="color: red;">FL chassis</span>
+
 
+
 
+
Wie vor jeder Veränderung am Fahrzeug ist auch in diesem Fall Empfehlenswert einen vollständigen Auto-Scan des Fahrzeug zu erstellen. Zusätzlich sollten Steuergeräteabbilder von allen Steuergeräten erstellt werden!
+
 
+
'''STG19 - Diagnoseinterface''' >  
+
Verbauliste > STG18 - Standheizung aktivieren
+
 
+
'''STG01 - Motorelektronik''' >
+
Codierung >
|-
+
Byte 3 >
!|8R0-953-568-N
+
Bit 1-2  -  Bidirektionale Klimaanlage (Climatic) verbaut
|NO
+
Bit 3 - Stand-/Zusatzheizung verbaut
|NO
+
 
|NO
+
Anpassung > IDE08287-Entlüftung des Kühlkreislaufs: Aktiv
|YES
+
 
|TBD
+
Grundeinstellung > IDE08087-Prüfung – Entlüften des Kühlkreislaufs
|TBD
+
Damit der Vorgang erfolgreich gestartet werden kann, muss der Motor laufen, erst wenn der Motor läuft auf "Start" drücken und den Anweisungen folgen.
|Supersession to S
+
Der ganze Vorgang kann bis zu 10 Minuten dauern!
+
 
|-
+
Anpassung > IDE08287-Entlüftung des Kühlkreislaufs: Nicht Aktiv
!|8R0-953-568-P
+
 
|YES
+
'''STG08 - Klima-/Heizelektronik'''
|TBD
+
Codierung >
|NO
+
Byte 5 > Bit 4-7 -  40 Zuheizer: Kraftstoff Zu-/Standheizung verbaut
|YES
+
Byte 6 > Bit 0-- 01 Standheizung verbaut
|TBD
+
 
|TBD
+
'''STG09 - Zentralelektrik'''
|Supersession to S
+
Codierung >
+
Byte 16 > Bit 2 - Auxiliary/Parking Heater installed
|-
+
'''Wenn das BCM keine Codierung mehr hat, ist diese Codierung einfach zu überspringen!'''
!|8R0-953-568-Q
+
 
|YES
+
'''STG18 - Standheizung'''
|NO
+
Codierung >
|YES
+
Byte 1 > Bit 4 - Plattform,0=MQBAB_Crafter / 1=MQB37W > inaktiv
|YES
+
Byte 0 > Bit 2-3 - 04 Funkfernbedienung,Funksender ohne Display
|TBD
+
 
|TBD
+
'''STG19 - Diagnoseinterface'''
|Supersession to S
+
Codierung > Byte13 > Bit 2 - Bordcomputer mit Effizienzanzeige (BCmE): Funktion Standheizungsberechnung aktiv [PR-9S5/9S6+9M*]
+
Anpassung > IDE10748-MAS11263-Reichweitengewinn Standheizung: aktiviert
|-
+
 
!|8R0-953-568-R
+
'''STG5F - Informationselektronik''' >
|YES
+
Anpassung >
|YES
+
ENG122227-ENG117531-Car_Function_Adaptations_Gen2-menu_display_auxiliary_heating > aktiviert
|YES
+
ENG122227-ENG117533-Car_Function_Adaptations_Gen2-menu_display_auxiliary_heating_over_threshold_high > aktiviert
|YES
+
ENG122229-ENG117696-Car_Function_List_BAP_Gen2-auxilary_heating_0x03 > aktiviert
|YES
+
ENG122229-ENG117696-Car_Function_List_BAP_Gen2-auxilary_heating_0x03_msg_bus > Auf “Datenbus Komfort” stellen
|TBD
+
 
|Supersession to S
+
Reset der Klima-/Heizelektronik per Tastenkombination:
+
Auf dem  Klima-Bedienteil folgende Tastenkombination bei eingeschalteter Zündung drücken:
|-
+
AC + Luftverteilung Kopf für ca. 3 Sekunden gleichzeitig drücken
!|8R0-953-568-S
+
AC + Heckscheibenheizung für ca. 5 Sekunden gleichzeitig drücken
|YES
+
|YES
+
 
|YES
+
'''Abschließend den Fehlerspeicher löschen.'''
|YES
+
 
|TBD
+
Nun folgende Grundeinstellungen ausführen um die Standheizung in Betrieb zu nehmen:
|TBD
+
 
+
'''STG18 - Standheizung''' >
+
Grundeinstellung > IDE00898-Kraftstoffleitungsbefüllung:  ca. 15-30 Sekunden
|}
+
 
 +
Bei einer '''neuen''' Standheizung:
 +
IDE06639-Heizbetrieb für Produktion ansonsten
 +
 
 +
Bei einer '''gebrauchten''' Standheizung:
 +
IDE06638-Heizbetrieb für Kundendienst
 +
 
 +
IDE06650-Funksender anlernen: Off-Taste drücken oder
 +
IDE06652-Funksender über Barcode anlernen: 6-stelligen Code von dem Etikette der Rückseite eingeben
 +
 
 +
Abschließend nochmal den Fehlerspeicher löschen und das System auf Funktion testen.
  
 
==Xenon-Scheinwerfer==
 
==Xenon-Scheinwerfer==

Aktuelle Version vom 22. Juni 2022, 12:43 Uhr

Diese Seite wird laufend aktualisiert. Fühlt euch alle angesprochen mir entsprechende Daten zukommen zu lassen. Vielen Dank! perki@VCDS.de

Um die ursprünglichen Codierungen des Fahrzeugs zu dokumentieren unbedingt vor Beginn der Arbeiten einen kompletten "Auto Scan" erstellen und abspeichern!

Nachdem die Steuergeräte codiert bzw. angepasst wurden ins VCDS Hauptmenü wechseln, die Zündung ausschalten, 20 Sekunden warten, Zündung wieder einschalten den Button Autoscan klicken auf Gatewayverbauliste klicken und den Button Fehler löschen! klicken und erneut auf Gatewayverbauliste klicken. Der Status sämtlicher Steuergeräte sollte nun auf Status i.O. 0000 stehen.

Inhaltsverzeichnis

Anhängerkupplungen

Um eine nachträglich eingebaute Anhängezugvorrichtung anzulernen, müssen je nach Fahrzeugtyp und Ausstattung in folgenden Steuergeräten Codierungen bzw. Anpassungen vorgenommen werden. Diese können einfach der Reihe nach abgearbeitet werden. Bei Fragen melden Sie sich bitte bei unserer Hotline (+49 (0) 234 58 54 58 00):

Universal Leitfaden

19-BCM I / Diagnoseinterface für Datenbus (Verbauliste, Gateway):
muss in der Verbauliste das Steuergerät "69 Anhänger- Funktion" auf codiert gesetzt werden.(Haken an Steuergerät 69 setzen)

01-Motorelektronik: (Byte 05 Bit 04) (Byte 06 Bit 04)
"Trailer installed" / "Anhängerkupplung verbaut" - kann je nach Motor auch eine andere Byte/Bit-Position sein oder überhaupt nicht

03-Bremselektronik: Login "61378"
Anpassung -> Kanal "Gespannstabilisierung" -> Wert auf "aktiviert" setzen

Bei Bosch ESP8 Front:
Zugriffsberechtigung:61378
Codierung:
Byte 1, Bit 7 setzen Anhänger - Erkennung & Stabilisierung [PR-1D4/KF0/KF1/KF3/KF4/KF5].
Byte 2, Bit 6 setzen Anhänger - Erkennung & Stabilisierung [PR-1D4/KF0/KF1/KF3/KF4/KF5 ausgen. PR-B24/B30/B34/B35/B39]

09- Zentralelektrik: (Byte 01 Bit 01 / Byte13, Bit4 / Byte14, Bit05) Login "31347"
"Anhängeranschlussgerät" -> verbaut
oder: "hitch_ecu" -> installed
oder: "Trailer Hitch Control Module" -> installed
oder: "Trailer connection device" -> installed

Bei neueren Modellen (MJ 2017 >>) ist die Codierung genullt und es muss unter Anpassung 10 folgender Kanal angepasst werden:
Login:"31347">
ENG122979-ENG10896 "Vernetzung Anhaengerschlussgeraet" = -> von nicht verbaut auf verbaut setzen und übernehmen.


10 / 76-Einparkhilfe II / Einparkhilfe: (Byte 03 Bit 00 manuell abnehmbar, Bit 01 elektrisch) Login "71679" (3 Byte long -> Byte 00 Bit 01)
"01 Trailer Hitch installed (manually removable)"
oder: Anhänger -> "Anhängervorrichtung manuell abnehmbar" auswählen
Audi A4 8K: ab MJ 2014 nicht, da die Einparkhilfe in das BCM (09) integriert ist.

13-Distanzregelung: (7 Byte long -> Byte 02 Bit 03 Login "14117") (12 or 15 Byte long -> Byte 03 Bit 03 Login "20103")
"Control module for towing sens" -> verbaut
oder: "Control module for trailer recognition…" -> verbaut
oder: "Steuergerät für Anhängererkennung" -> verbaut
3Byte lang (0-2) Die Codierung im Byte 2 vom aktuellen Wert 7 HEX abziehen

17-Schalttafeleinsatz: (Byte 12, Bit 05 / Byte14, Bit 05)
"Trailer" -> ja

46-Zentralmodul Komfortsystem: (Byte 4 / Bit 7 / Byte 12 Bit 5 / Byte 18 Bit 5)
"trailer monitoring" -> auf aktiv setzen
& / oder: "trailer control unit" -> verbaut

74-Fahrwerkssteuerung: (Byte Bit )
"Anhänger" -> verbaut

A5-Frontsensorik: (Byte 11 Bit 0 / Byte 16 Bit 1 / Byte 14 Bit 1)
"AAG" -> coded
oder: "Anhängererkennung" -> verbaut
oder: FW AAG, installed


3C-Lane-Assist (Spurwechselassistent): (Byte0, Bit4)
"ECU for draw bar" -> with ECU for draw bar

6C-Rearview (Rückfahrkamerasystem): (Byte 04 Bit 0)
"equipment_ahk" -> verbaut

6D-Heckdeckelelektronik: (Byte 01 Bit 7) oder (Byte 04 Bit 0)
"Anhänger" -> verbaut

Rückfahrkamera

Audi

MQB - A3 / Q3

Rückfahrkamera „High“ freischalten (Adresse 6C)

Kamera sollte nach Abschluss noch mit einer Kalibriertafel kalibriert werden.

  • STG19 > Verbauliste > STG 6C im Gateway anmelden
  • STG5F > Anpassung >

ENG122229-ENG117712-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B" auf "aktiviert" anpassen.
ENG122229-ENG117713-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg_bus auf "Datenbus Infotainment" anpassen

  • STG10 > Codierung > Byte 2 > Bit 4
MQB Rückfahrkamera-Einparkhilfe.png









  • STG6C > Codierung >

Byte 7 > Bit 0 (Correspondence_HMI_RV_Mode_1)
Byte 7 > Bit 1 (Correspondence_HMI_RV_Mode_2)
Byte 7 > Bit 2 (Correspondence_HMI_RV_Mode_3)
Byte 7 > Bit 4 (Correspondence_HMI_RV_Mode_5)
Diese Modi entsprechen den angezeigten Perspektiven der Rückfahrkamera sobald diese aktiviert wird. Wir werden diese zeitnah auch noch entsprechend aufschlüsseln.

Rückfahrkamera Codierung perspektiven.png









Sollte in der Rückfahrkamera noch folgender Fehler auftauchen, ist eine Codierung noch nicht möglich da der Rückfahrkamera noch die Parameter fehlen:

10490624 - Keine Bandendeprogrammierung erfolgt B2013 00 [009] - - [ECU no DataSet] bestätigt - geprüft seit letzter Löschung

MLBevo - A4 B9, A5 B9, A6 4K, A7 4K, A8 4N, Q5 FY, Q7 4M, Q8

Rückfahrkamera High (Adresse 6C)
  • STG6C - Rückfahrkamera > Codierung - 07 >

Byte 7 - Bit 0 von 0 auf 1 setzen
Byte 7 - Bit 2 von 0 auf 1 setzen
Byte 7 - Bit 4 von 0 auf 1 setzen

  • STG09 - Zentralelektrik > Codierung - 07 > Byte 38 - Bit 2 von 0 auf 1 setzen
  • STG5F - Informationselektronik > Anpassung - 10 >

ENG122229-ENG117712-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B auf "aktiviert" ändern.

Hinweis: Je nach Fahrzeug und Ausstattung muss der folgende Kanal entweder den Wert "Klemme 15" oder in selten Fällen "Datenbus Extended" haben
ENG122229-ENG117713-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg_bus > Klemme 15 oder alternativ Datenbus Extended

VW

MQB - Golf 7 / Passat B8 / Tiguan 2 AD / Touran

Rückfahrkamera „High“ freischalten (Adresse 6C)

Kamera sollte nach Abschluss noch mit einer Kalibriertafel kalibriert werden.

  • STG19 > Verbauliste > STG 6C im Gateway anmelden
  • STG5F > Anpassung >

ENG122229-ENG117712-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B" auf "aktiviert" anpassen.
ENG122229-ENG117713-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg_bus auf "Datenbus Infotainment" anpassen

  • STG10 > Codierung > Byte 2 > Bit 4
MQB Rückfahrkamera-Einparkhilfe.png









  • STG6C > Codierung >

Byte 7 > Bit 0 (Correspondence_HMI_RV_Mode_1)
Byte 7 > Bit 1 (Correspondence_HMI_RV_Mode_2)
Byte 7 > Bit 2 (Correspondence_HMI_RV_Mode_3)
Byte 7 > Bit 4 (Correspondence_HMI_RV_Mode_5)
Diese Modi entsprechen den angezeigten Perspektiven der Rückfahrkamera sobald diese aktiviert wird. Wir werden diese zeitnah auch noch entsprechend aufschlüsseln.

Rückfahrkamera Codierung perspektiven.png









Sollte in der Rückfahrkamera noch folgender Fehler auftauchen, ist eine Codierung noch nicht möglich da der Rückfahrkamera noch die Parameter fehlen:

10490624 - Keine Bandendeprogrammierung erfolgt B2013 00 [009] - - [ECU no DataSet] bestätigt - geprüft seit letzter Löschung

Skoda

MQB - Octavia 5E / Superb 3V / Skoda Kodiaq

Rückfahrkamera „High“ freischalten (Adresse 6C)

Kamera sollte nach Abschluss noch mit einer Kalibriertafel kalibriert werden.

  • STG19 > Verbauliste > STG 6C im Gateway anmelden
  • STG5F > Anpassung >

ENG122229-ENG117712-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B" auf "aktiviert" anpassen.
ENG122229-ENG117713-Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg_bus auf "Datenbus Infotainment" anpassen

  • STG10 > Codierung > Byte 2 > Bit 4
MQB Rückfahrkamera-Einparkhilfe.png









  • STG6C > Codierung >

Byte 7 > Bit 0 (Correspondence_HMI_RV_Mode_1)
Byte 7 > Bit 1 (Correspondence_HMI_RV_Mode_2)
Byte 7 > Bit 2 (Correspondence_HMI_RV_Mode_3)
Byte 7 > Bit 4 (Correspondence_HMI_RV_Mode_5)
Diese Modi entsprechen den angezeigten Perspektiven der Rückfahrkamera sobald diese aktiviert wird. Wir werden diese zeitnah auch noch entsprechend aufschlüsseln.

Rückfahrkamera Codierung perspektiven.png









Sollte in der Rückfahrkamera noch folgender Fehler auftauchen, ist eine Codierung noch nicht möglich da der Rückfahrkamera noch die Parameter fehlen:

10490624 - Keine Bandendeprogrammierung erfolgt B2013 00 [009] - - [ECU no DataSet] bestätigt - geprüft seit letzter Löschung

Seat

Geschwindigkeitsregelanlagen

PQ35 - Lenksäulenelektronik - STG16

TBD:

  • Aktuell liegen keine Informationen hierfür vor.

Schelifring

  • Typ 1: 1K0-959-653 und 1K0-959-653-A
  • Typ 2: 1K0-959-653-C und 1K0-959-653-D

Software Level

  • Dies kann mit VCDS im Steuergerät anhand des Feld "Component" geprüft werden

Variante

  • Lowline: Unterstützt keine Funktionen
  • Midline: Tempomat, Boardcomputer
  • Highline: Tempomat, Boardcomputer, Multifunktionslenkrad

Lenkwinkelsensor

  • Ja: Der Lenkwinkelsensor (G85) ist direkt im Lenkrad/Schleifring verbaut.
  • Nein: Der Lenkwinkelsensor (G85) ist in der Elektro-Mechanischen Lenkung integriert.

LIN Version
Die LIN Versionsnummer sollte entsprechend angezeigt werden

  • - bedeutet das LIN nicht von diesem Steuergerät unterstützt wird

Hinweise:

  1. Depending on the hardware version of this module, it MAY or MAY NOT allow Cruise Control Retrofitting, so replacing the Steering Wheel Control Module may be required.
  2. Manual Transmission only, does NOT support Ignition Key Lock.
  3. Based on feedback this unit MAY or MAY NOT allow Cruise Control Retrofitting. Replacing the Steering Wheel Control Module may be required.

Teilenummer 1K0-953-549

Teilenummer Steuergerät Schleifring Software Stand Variante Lenkwinkelsensor LIN Version Hinweise
1K0-953-549 Type 1 SW 0030 Lowline Yes - -
1K0-953-549-A Type 1 SW 0030 Midline Yes - -
1K0-953-549-B Type 1 SW 0010 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-D Type 1 TBD TBD TBD TBD TBD
1K0-953-549-E Type 2 SW 0050 Lowline Yes - -
1K0-953-549-F Type 2 SW 0050 Midline Yes - -
1K0-953-549-G Type 2 SW 0050 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-J Type 1 TBD TBD Yes TBD TBD
1K0-953-549-L Type 1 SW 0040 Midline Yes - -
1K0-953-549-Q N/A SW 0060 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-AB Type 1 SW 0045 Midline Yes - -
1K0-953-549-AC Type 1 SW 0045 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-AD Type 1 N/A Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-AE Type 2 SW 0070 Lowline Yes - -
1K0-953-549-AF Type 2 SW 0070 Midline Yes - -
1K0-953-549-AG Type 2 SW 0070 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-AH Type 2 SW 0070 Midline Yes - -
1K0-953-549-AJ Type 2 SW 0070 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-AK Type 2 SW 0070 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-AL Type 2 SW 0070 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-AM Type 1 SW 0070 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-AN Type 2 SW 0070 Lowline Yes - -
1K0-953-549-AP Type 2 SW 0070 Midline Yes - -
1K0-953-549-AQ Type 2 SW 0070 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-AR Type 2 SW 0070 Midline Yes - -
1K0-953-549-AS Type 2 SW 0070 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-BB Type 2 SW 0070 Lowline Yes - -
1K0-953-549-BC Type 2 SW 0070 Midline Yes - #1
1K0-953-549-BD Type 2 SW 0070 Highline Yes 1.3 #1, #2
1K0-953-549-BE Type 2 SW 0100/0101 Lowline Yes - -
1K0-953-549-BF Type 2 SW 0101 Midline Yes - -
1K0-953-549-BG Type 2 SW 0101 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-BK Type 2 SW 0100/0101 Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-BM Type 2 SW 0101 Lowline Yes - -
1K0-953-549-BN Type 2 SW 0100/0101 Midline Yes - -
1K0-953-549-BP Type 2 SW 0101 Highline Yes 1.3 #2
1K0-953-549-BQ Type 2 SW 0101 Lowline Yes - -
1K0-953-549-BR Type 2 SW 0101 Midline No - -
1K0-953-549-BS Type 2 SW 0101 Highline No 1.3 -
1K0-953-549-BT Type 2 SW 0101 Lowline Yes - -
1K0-953-549-CA Type 2 SW 0101 Midline Yes - -
1K0-953-549-CB Type 2 SW 0101 Midline Yes - -
1K0-953-549-CC Type 2 N/A Highline Yes 1.3 -
1K0-953-549-CD Type 2 SW 0111 Highline No 1.3 & 2.0 -
1K0-953-549-CE Type 2 SW 0111 Highline No 2.0 -
1K0-953-549-CF Type 2 SW 0111 Highline No 2.0 #2
1K0-953-549-CH Type 2 SW 0111 Highline Yes 1.3 & 2.0 -
1K0-953-549-CJ Type 2 N/A Highline Yes 2.0 -
1K0-953-549-CK Type 2 SW 0111 Highline Yes 1.3 & 2.0 #2
1K0-953-549-CM Type 2 SW 0111 Midline Yes - -
1K0-953-549-CN Type 2 SW 0111 Midline Yes - -
1K0-953-549-CP Type 2 SW 0111 Midline No - -
1K0-953-549-CQ Type 2 SW 0111 Midline No - -
1K0-953-549-CR Type 2 SW 0111 Lowline Yes - -
1K0-953-549-CS Type 2 SW 0111 Lowline Yes - -
1K0-953-549-CT Type 2 SW 0111 TBD No TBD TBD
1K0-953-549-DA Type 2 SW 0111 Lowline No - -
1K0-953-549-DB Type 2 SW 0070 Midline N/A - -

MLB - A4 8K, A5 8T, A6 4G, A7 4G, A8, Q5 8R

Tempomat-Nachrüstung (8T) Die Nachrüstung eines Cruise Control Systems (CCS) in einem Audi A4 (8K), Audi A5 (8T) und Audi Q5 (8R) erfordert mehrere Schritte.

Diese Anleitung geht nicht auf mechanische/elektronische Details ein, es wird nur die Diagnoseseite (Codierung etc.) aufgeführt. Weitere Details zu den notwendigen mechanischen/elektronischen Arbeiten sind Bestandteil der Nachrüstanleitungen der Teilelieferanten (z.B. Anhängerkupplungsnachrüstungen) oder können in den Werksreparaturhandbüchern und Schaltplänen nachgelesen werden.

Der richtige Lenksäulenhebel/Stock muss verbaut sein Das richtige Lenksäulenmodul (J527 / #16) muss verbaut sein

Konfiguration Die folgenden Aktivierungen sind notwendig, um sicherzustellen, dass die neu eingebauten Teile richtig erkannt werden und einsatzbereit sind.

Aktualisieren Sie die Kodierung des Lenksäulen-Steuermoduls (J527 / #16). Aufgrund der unterschiedlichen Steuermodule und Ausstattungen im Fahrzeug wird die aktuelle Codierungstabelle hier nicht angezeigt, sondern automatisch vom Long Coding Assistant verwendet, sobald Sie die Funktion über VCDS aufrufen. Aktualisieren der Codierung des Motorsteuerungsmoduls (J623 / #01) Stellen Sie sicher, dass der Motor NICHT läuft, da sonst die neue Kodierung abgelehnt wird. Modelle, die mit einem Start/Stopp-System ausgestattet sind, verfügen über einen Abschaltschalter/-taster, mit dem die Start/Stopp-Funktion deaktiviert wird. Bei Motoren mit einem 2. Motorsteuermodul (J624 / #11) muss dieses ebenfalls kodiert werden. Aufgrund der unterschiedlichen Steuermodule und Ausstattungen im Fahrzeug wird die eigentliche Codierungstabelle hier nicht angezeigt, sondern automatisch vom Langcodierassistenten verwendet, sobald Sie die Funktion mit VCDS aufrufen.

Wenn Sie Probleme haben, die richtige Kodierung mit dem Codierassistenten zu finden/zu berechnen, kontaktieren Sie uns bitte direkt. Stellen Sie sicher, dass Sie ein vollständiges Diagnoseprotokoll (Auto-Scan) des Fahrzeugs beifügen und angeben, welche Schritte/Arbeiten Sie bereits durchgeführt haben.

Lenkrad-Steuermodul-Versionen Die folgenden Informationen wurden von m87a in unserem Ross-Tech Forum bereitgestellt. Beiträge und Korrekturen können durch das Erstellen eines neuen Threads im Bereich Nachrüstungen in unserem Forum eingereicht werden.


Im Zweifelsfall schauen Sie im Teilekatalog nach und bestellen Sie anhand der VIN oder anhand der Original-Teilenummer. In jedem Fall sollte der Katalog das Teil interpretieren und Ihnen eine Teilenummer liefern, die die Original-Teilenummer ersetzt. Die endgültige Teilenummer, die Sie erhalten, ist normalerweise ein neueres/Highline-Modul, das Sie anhand der untenstehenden Tabelle überprüfen können.


Hinweis: Lenkstockhebel sowie das Lenkradsteuergerät müssen vom gleichen Hersteller sein!


Hinweis: Die Steuergeräte aus dem Facelift passen auch im Vorfacelift, jedoch nicht umgekehrt. Der Grund ist das einige Funktionen nicht unterstützt werden!

  • 8R0=VALEO
  • 8K0=KOSTAL
  • 4G0=VALEO
  • 4G8=KOSTAL

Marke:KOSTAL

Teilenummer Tempomat ACC Multifunktionslenkrad Board Computer (FIS) Spurwechselassistent Lenkradheiung Hinweise Extra
8K/8T chassis                
8K0-953-568-B Ja TBD Ja Ja TBD TBD Nur für den 2008 Audi A5 (8T). Kein Ersatz Airbag Anschlussstecker ist anders, dieser passt nicht im A4 (8K)!
8K0-953-568-D Nein Nein Nein Ja Nein Nein Ersetzt durch Index G  
8K0-953-568-E Ja TBD Nein Ja TBD TBD Ersetzt durch Index G  
8K0-953-568-F YES Nein Ja Ja TBD TBD Ersetzt durch Index G  
8K0-953-568-G Ja Ja Ja Ja Ja TBD Ersetzt durch Index M  
8K0-953-568-M Ja Ja Ja Ja Ja TBD    
FL chassis                
8K0-953-568-J Nein Nein Nein Ja TBD TBD Ersetzt durch Index M  
8K0-953-568-K Ja TBD Nein Ja TBD TBD Ersetzt durch Index M  
8K0-953-568-L Ja Nein Ja Ja TBD TBD Ersetzt durch Index M  
8K0-953-568-M Ja Ja Ja Ja Ja TBD    

Marke:VALEO(ab 1/2011)

Teilenummer Tempomat ACC Multifunktionslenkrad Board Computer (FIS) Spurwechselassistent Lenkradheizung Hinweis Extra
8K/8T chassis                
8R0-953-568-H Nein Nein Nein Ja TBD TBD Ersetzt durch M  
8R0-953-568-J Ja TBD Nein Ja TBD TBD Ersetzt durch M  
8R0-953-568-K Ja Nein TBD Ja TBD TBD Ersetzt durch M  
8R0-953-568-M Ja Ja Ja Ja TBD TBD    
FL chassis                
8R0-953-568-N Nein Nein Nein Ja TBD TBD Ersetzt durch S  
8R0-953-568-P Ja TBD Nein Ja TBD TBD Ersetzt durch S  
8R0-953-568-Q Ja Nein Ja Ja TBD TBD Ersetzt durch S  
8R0-953-568-R Ja Ja Ja Ja Ja TBD Ersetzt durch S  
8R0-953-568-S Ja Ja Ja Ja TBD TBD    

Standheizung

MQB (Audi, Skoda, Seat, VW) - Teilenummer 5Q0

Diese Anleitung auf die Standheizungen mit der Teilenummer 5Q0, bei einer Standheizung mit der Teilenummer 5WA ist die entsprechende Anleitung zu verwenden.

Adresse 18: Standheizung (J364) Teilenummer SW: 5Q0 963 xxx x HW: 5Q0 963 xxx x


Wie vor jeder Veränderung am Fahrzeug ist auch in diesem Fall Empfehlenswert einen vollständigen Auto-Scan des Fahrzeug zu erstellen. Zusätzlich sollten Steuergeräteabbilder von allen Steuergeräten erstellt werden!

STG19 - Diagnoseinterface >

Verbauliste > STG18 - Standheizung aktivieren

STG01 - Motorelektronik >

Codierung > 
Byte 3 >
Bit 1-2  -  Bidirektionale Klimaanlage (Climatic) verbaut
Bit 3 - Stand-/Zusatzheizung verbaut
Anpassung > IDE08287-Entlüftung des Kühlkreislaufs: Aktiv
Grundeinstellung > IDE08087-Prüfung – Entlüften des Kühlkreislaufs

Damit der Vorgang erfolgreich gestartet werden kann, muss der Motor laufen, erst wenn der Motor läuft auf "Start" drücken und den Anweisungen folgen. Der ganze Vorgang kann bis zu 10 Minuten dauern!

Anpassung > IDE08287-Entlüftung des Kühlkreislaufs: Nicht Aktiv

STG08 - Klima-/Heizelektronik

Codierung >
Byte 5 > Bit 4-7 -  40 Zuheizer: Kraftstoff Zu-/Standheizung verbaut
Byte 6 > Bit 0-3  - 01 Standheizung verbaut

STG09 - Zentralelektrik

Codierung > 
Byte 16 > Bit 2 - Auxiliary/Parking Heater installed

Wenn das BCM keine Codierung mehr hat, ist diese Codierung einfach zu überspringen!

STG18 - Standheizung

Codierung > 
Byte 0 > Bit 4-5 - 10 Funkfernbedienung ohne Display

STG19 - Diagnoseinterface

Codierung > Byte13 > Bit 2 - Bordcomputer mit Effizienzanzeige (BCmE): Funktion Standheizungsberechnung aktiv [PR-9S5/9S6+9M*]
Anpassung > IDE10748-MAS11263-Reichweitengewinn Standheizung: aktiviert

STG5F - Informationselektronik >

Anpassung >
ENG122227-ENG117531-Car_Function_Adaptations_Gen2-menu_display_auxiliary_heating > aktiviert
ENG122227-ENG117533-Car_Function_Adaptations_Gen2-menu_display_auxiliary_heating_over_threshold_high > aktiviert
ENG122229-ENG117696-Car_Function_List_BAP_Gen2-auxilary_heating_0x03 > aktiviert
ENG122229-ENG117696-Car_Function_List_BAP_Gen2-auxilary_heating_0x03_msg_bus > Auf “Datenbus Komfort” stellen

Reset der Klima-/Heizelektronik per Tastenkombination:

Auf dem  Klima-Bedienteil folgende Tastenkombination bei eingeschalteter Zündung drücken:
AC + Luftverteilung Kopf für ca. 3 Sekunden gleichzeitig drücken
AC + Heckscheibenheizung für ca. 5 Sekunden gleichzeitig drücken

Abschließend den Fehlerspeicher löschen.

Nun folgende Grundeinstellungen ausführen um die Standheizung in Betrieb zu nehmen:

STG18 - Standheizung >

Grundeinstellung > IDE00898-Kraftstoffleitungsbefüllung:  ca. 15-30 Sekunden

Bei einer neuen Standheizung:

IDE06639-Heizbetrieb für Produktion ansonsten 

Bei einer gebrauchten Standheizung:

IDE06638-Heizbetrieb für Kundendienst
IDE06650-Funksender anlernen: Off-Taste drücken oder
IDE06652-Funksender über Barcode anlernen: 6-stelligen Code von dem Etikette der Rückseite eingeben

Abschließend nochmal den Fehlerspeicher löschen und das System auf Funktion testen.

MQB (Audi, Skoda, Seat, VW) - Teilenummer 5WA - experimentell!

Diese Anleitung auf die Standheizungen mit der Teilenummer 5WA, bei einer Standheizung mit der Teilenummer 5Q0 ist die entsprechende Anleitung zu verwenden.

Adresse 18: Standheizung (J364) Teilenummer SW: 5WA 963 272 x HW: 5WA 963 272 x


Wie vor jeder Veränderung am Fahrzeug ist auch in diesem Fall Empfehlenswert einen vollständigen Auto-Scan des Fahrzeug zu erstellen. Zusätzlich sollten Steuergeräteabbilder von allen Steuergeräten erstellt werden!

STG19 - Diagnoseinterface >

Verbauliste > STG18 - Standheizung aktivieren

STG01 - Motorelektronik >

Codierung > 
Byte 3 >
Bit 1-2  -  Bidirektionale Klimaanlage (Climatic) verbaut
Bit 3 - Stand-/Zusatzheizung verbaut
Anpassung > IDE08287-Entlüftung des Kühlkreislaufs: Aktiv
Grundeinstellung > IDE08087-Prüfung – Entlüften des Kühlkreislaufs

Damit der Vorgang erfolgreich gestartet werden kann, muss der Motor laufen, erst wenn der Motor läuft auf "Start" drücken und den Anweisungen folgen. Der ganze Vorgang kann bis zu 10 Minuten dauern!

Anpassung > IDE08287-Entlüftung des Kühlkreislaufs: Nicht Aktiv

STG08 - Klima-/Heizelektronik

Codierung >
Byte 5 > Bit 4-7 -  40 Zuheizer: Kraftstoff Zu-/Standheizung verbaut
Byte 6 > Bit 0-3  - 01 Standheizung verbaut

STG09 - Zentralelektrik

Codierung > 
Byte 16 > Bit 2 - Auxiliary/Parking Heater installed

Wenn das BCM keine Codierung mehr hat, ist diese Codierung einfach zu überspringen!

STG18 - Standheizung

Codierung > 
Byte 1 > Bit 4 - Plattform,0=MQBAB_Crafter / 1=MQB37W > inaktiv
Byte 0 > Bit 2-3 - 04 Funkfernbedienung,Funksender ohne Display

STG19 - Diagnoseinterface

Codierung > Byte13 > Bit 2 - Bordcomputer mit Effizienzanzeige (BCmE): Funktion Standheizungsberechnung aktiv [PR-9S5/9S6+9M*]
Anpassung > IDE10748-MAS11263-Reichweitengewinn Standheizung: aktiviert

STG5F - Informationselektronik >

Anpassung >
ENG122227-ENG117531-Car_Function_Adaptations_Gen2-menu_display_auxiliary_heating > aktiviert
ENG122227-ENG117533-Car_Function_Adaptations_Gen2-menu_display_auxiliary_heating_over_threshold_high > aktiviert
ENG122229-ENG117696-Car_Function_List_BAP_Gen2-auxilary_heating_0x03 > aktiviert
ENG122229-ENG117696-Car_Function_List_BAP_Gen2-auxilary_heating_0x03_msg_bus > Auf “Datenbus Komfort” stellen

Reset der Klima-/Heizelektronik per Tastenkombination:

Auf dem  Klima-Bedienteil folgende Tastenkombination bei eingeschalteter Zündung drücken:
AC + Luftverteilung Kopf für ca. 3 Sekunden gleichzeitig drücken
AC + Heckscheibenheizung für ca. 5 Sekunden gleichzeitig drücken

Abschließend den Fehlerspeicher löschen.

Nun folgende Grundeinstellungen ausführen um die Standheizung in Betrieb zu nehmen:

STG18 - Standheizung >

Grundeinstellung > IDE00898-Kraftstoffleitungsbefüllung:  ca. 15-30 Sekunden

Bei einer neuen Standheizung:

IDE06639-Heizbetrieb für Produktion ansonsten 

Bei einer gebrauchten Standheizung:

IDE06638-Heizbetrieb für Kundendienst
IDE06650-Funksender anlernen: Off-Taste drücken oder
IDE06652-Funksender über Barcode anlernen: 6-stelligen Code von dem Etikette der Rückseite eingeben

Abschließend nochmal den Fehlerspeicher löschen und das System auf Funktion testen.

Xenon-Scheinwerfer

Navigationssysteme

Fahrzeuge der PQ35 (Golf 5, Octavia 1Z VFL, Seat Leon 1P VFL) Baureihe

Aufrüstung mit vorhandenen Navigationssystem

Bei werkseitig verbauten RNS MFD2 (CD oder DVD) oder RNS300 muss vor der Nachrüstung eines der folgenden Navigationsgeräte das Gateway geprüft werden:

  • RNS310
  • RNS315 (unterstützt nur das BAP Protokoll und daher keine Anzeige von Medien oder Navigationsinformationen im FIS)
  • RNS510
  • Discover Media PQ (unterstützt nur das BAP Protokoll und daher keine Anzeige von Medien oder Navigationsinformationen im FIS)

Für die Nachrüstung muss mindestens ein 1K0907530K mit Softwarestand 0178 (Temic) verbaut sein. Es gibt das 1K0907530K auch mit Softwarestand 0021 von Siemens, diese sind nicht kompatibel!

Nachrüstung ohne vorhandenes Navigationssystem

Fahrzeuge der PQ36 (Golf 5, Octavia 1Z FL, Seat Leon 1P FL) Baureihe

Aufrüstung mit vorhandenen Navigationssystem

Bei werkseitig verbauten RNS310/RNS315 oder RNS510 können folgende Navigationsgeräte nachgerüstet werdenn

Nachrüstung ohne vorhandenes Navigationssystem

Fahrzeuge der PQ46 Baureihe

Aufrüstung mit vorhandenen Navigationssystem

Nachrüstung ohne vorhandenes Navigationssystem

Fahrzeuge der PQ47 Baureihe

Aufrüstung mit vorhandenen Navigationssystem

Nachrüstung ohne vorhandenes Navigationssystem

Fahrzeuge der MQB Baureihe

Aufrüstung mit vorhandenen Navigationssystem

Nachrüstung ohne vorhandenes Navigationssystem

Virtuelles Cockpit - AID - FPK - VC

AID 1

Technische Daten

  • Auflösung: 1440 x 540 Pixel (125 PPI)
  • Bildschirmdiagonale: 12,3"

Anpassungen des Design mithilfe von VCDS

  • Anderer Skalenstil wie beim neuen Tiguan
  • Sportdesign Option Nr. 1 mit Markierungen bis zu 280 km / h
  • Sportdesign Option Nr. 2 mit Markierungen bis zu 320 km / h

Design Optionen im Tacho

  • Classic
  • Verbrauch & Reichweite
  • Effizienz
  • Leistung
  • Fahrassistenz und Navigation

Teilenummern

Passat

  • 3G0 920 791
  • 3G0 920 791 A
  • 3G0 920 791 B
  • 3G0 920 791 C

Golf

  • 5G1 920 790
  • 5G1 920 791
  • 5G1 920 791 A
  • 5G1 920 791 B

AID 2

Im Vergleich zum AID 1 bietet das etwas kleinere Display eine bessere Grafikperformance, eine höhere Pixeldichte und ein Plus an Helligkeit und Kontrast mit intensivere Farben und weniger konventionellen Kontrollleuchten. Die View-Taste am Multifunktionslenkrad ermöglicht es dem Fahrer einfach und schnell zwischen den drei Grundlayouts zu wechseln.

Technische Daten

  • Auflösung: 1280 x 480 Pixel (133 PPI)
  • Bildschirmdiagonale: 11,7"

Anpassungen des Design mithilfe von VCDS

Design Optionen im Tacho

Teilenummern

  • 17A 920 790
  • 5NA 920 791 A