Batterie anlernen nach Tausch: Unterschied zwischen den Versionen

Aus VCDS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(mit verbauten STG61 - Batterieregelung)
 
Zeile 38: Zeile 38:
 
  2. Die neue Batterie Teilenummer (10 oder 11 Ziffern) eingeben.  
 
  2. Die neue Batterie Teilenummer (10 oder 11 Ziffern) eingeben.  
 
  3. Batterie Seriennummer (10 Ziffern) eingeben
 
  3. Batterie Seriennummer (10 Ziffern) eingeben
  ''Für den Fall das die neue Batterie aus dem Zubehör ist, genügt es auch nur eine Stelle zu verändern, dadurch wird das Energiemanagement auch an die neue Batterie angepasst.''<br>
+
  ''Für den Fall das die neue Batterie aus dem Zubehör ist, genügt es auch nur eine Stelle zu verändern, dadurch wird das Energiemanagement auch an die neue Batterie angepasst.''
  
 
Nun den Dialog mit "OK" schließen und danach mit "Übernehmen" bestätigen.
 
Nun den Dialog mit "OK" schließen und danach mit "Übernehmen" bestätigen.

Aktuelle Version vom 24. Mai 2022, 12:37 Uhr

In diesem Tutorial wird erläutert wie eine neue Batterie angelernt wird, wenn diese ausgetauscht worden ist.

mit verbauten STG61 - Batterieregelung

Diese Konstellation ist u.a. in Fahrzeugen der PQ36/PQ47 Plattform und im A6 4F zu finden.

Steuergerätebeispiele

Adresse 61: Batterieregelung Labels: 4F0-910-181.lbl

 Teilenummer SW: 4F0 910 181 E    HW: 4F0 915 181 A
 Bauteil: ENERGIEMANAGER  H12 0490  
 Subsystem 1 - Teilenummer: 000 915 105 C
 Bauteil: von VA0  2502160103       
 Codierung: 303030393135313035432056413032353032313630313033
 Shop #: WSC 54332 321 22222


Adresse 61: Batterieregelung (J840) Labeldatei: DRV\1K0-907-534.clb

  Teilenummer SW: 7N0 907 534     HW: 7N0 907 530 AN
  Bauteil: Batt.regelung H56 1642  
  Seriennummer: 030314F1003120
  Codierung: 030F1859
  Betriebsnr.: WSC 05314 123 00001
  Subsystem 1 - Teilenummer SW: 1K0 915 181 H    HW: 1K0 915 181 A
  Bauteil: J367-BDM  H07 0180 


Codierung

[Auswahl]
[STG61 - Batterieregelung]
[Codierung - 07]
Jetzt im Dropdown Menü das Slave-Steuergerät der Batterieregelung auswählen (#1)
Über den Button "Battery Coding" gelangt Ihr in die Battercodierung
1. Batteriehersteller auswählen
2. Die neue Batterie Teilenummer (10 oder 11 Ziffern) eingeben. 
3. Batterie Seriennummer (10 Ziffern) eingeben
Für den Fall das die neue Batterie aus dem Zubehör ist, genügt es auch nur eine Stelle zu verändern, dadurch wird das Energiemanagement auch an die neue Batterie angepasst.

Nun den Dialog mit "OK" schließen und danach mit "Übernehmen" bestätigen.

Die neue Batterie ist nun angelernt und das Batteriemanagement arbeitet nun einwandfrei mit der neuen Batterie.

Hinweis:
Einige Fahrzeuge für den Zielmarkt "Rest der Welt" mit Start-Stop System, haben ein STG61 - Batterieregelung, das aber nur ein virtuelles Steuergerät des STG19 - Gateway ist. In diesem Fall ist die Codierung im STG61 - Batterieregelung in folgender Funktion zu finden

STG61 - Batterieregelung
[Anpassung - 10]
Kanal 004

mit verbauten STG19 - Gateway (ohne STG61) mit CAN

Diese Ausführung findet u.a. in Fahrzeugen der Plattform MLB statt. Bei diesen Fahrzeugen ist das Batteriemanagement als slave/subsystem des CAN Gateway geführt.

 Addresse 19: CAN Gateway (J533)       Labels: 8T0-907-468.clb
 Teilenummer SW: 8T0 907 468 Q    HW: 8T0 907 468 L
 Bauteil: GW-BEM 5CAN-M H10 0095  
 Subsystem 1 - Part No SW: 8K0 915 181 B    HW: 8K0 915 181 B
 Bauteil: J367-BDM  H04 0150 

Lange Anpassung
Nach dem Einbau einer neuen Batterie muss der folgende Anlernvorgang im [CAN Gateway-19] gestartet werden. Dafür über den Button [Lange Anpassung-0A], den Vorgang starten. Jetzt einfach den Anweisungen folgen, dort werden folgenden Informationen benötigt:

  • Telenummer
  • Hersteller
  • Seriennummer

Dies Informationen werden als ein kompletter Wert eingegeben !

[Auswahl]
[19 - CAN-Gateway]
[Lange Anpassung-0A]
Kanal 004
[Lesen]
VCDS zeigt die Optionen für die Codierung in einem entsprechenden Pop-Up Inkl. der notwendigen Formatierung. Als Beispiel:

Format: NNNNNNNNNNN XXX ZZZZZZZZZZ

N = Batterie Teilenummer (11 Stellen)
X = Batteriehersteller (3 Stellen)
Z = Batterieseriennummer (10 Stellen)

Über die Funktion [Add to Log] den Originalen Wert vorab sichern. Dies wird euch dringend vorab empfohlen. Nun die neuen Batterie Informationen in das Feld eintragen. Bitte beachten Sie das der neuen Wert zwingend 26-stellig sein muss (Alphanummerisch). Die Leerzeichen werden mit gezählt! Im Zweifelsfall überprüfen Sie das gespeicherte Protokoll bezüglich Details zur Formatierung der Batterie. [Test] [Speichern] Wenn der eingegebene Wert vom Steuergerät akzeptiert wird, ist das Codieren der neuen Batterie abgeschlossen. [Fertig, zurück] [Close Controller, zurück - 06]

Hinweis Die Messwertblöcke 008, 019 und 020 sollten die entsprechenden Infos über die aktuelle Batterie liefern.

Anpassen der batteriebezogenen Werte für die neue Batterie (MQB)

Folgende Werte müssen Sie nun entsprechend den Werten der neuen Batterie anpassen (Beispielangaben finden Sie in den Bildern unten):

Batterienennkapazität

Batterietechnologie (entspricht der Art der Batterie)

  • Nass
  • Vlies
  • Wickel 6V
  • Wickel 12V
  • Ultracap
  • Gel
  • Lithium-Ionen
  • EFB
  • Binär - AGM
  • EFB+

Batteriehersteller (hier ist der Name des Herstellers gemeint)

  • 5DO = JFF/Boading
  • TU3 = Exide
  • MLA = Moll
  • JCB = JCI/JCB
  • VA0 = Varta
  • UM5 = Akuma
  • BA2 = Banner

BEM Code/ Ersatzteilenummer (10-stellig)